B- und A-Jugend erfolgreich auf internationalem Turnier der HG Müllheim-Neuenburg

Muellhausen_1

Am vergangenen Freitagabend starteten die 15-18 Jährigen des TSV gemeinsam mit ihrem Trainer- und Betreuerteam in die Jugendherberge Breisach im Breisgau. Nach einem Abendsnack wurden schnell die Betten bezogen, stand doch zu früher Stunde am Samstag das B-Jugend-Turnier im 35 km entfernten Müllheim auf dem Programm.
Mit gerade einmal neun B-Jugendlichen wurden ab 10:40 Uhr vier Gruppenspiele a 20 Minuten bestritten. Ziel war der 2 Platz in den Gruppenspielen und der Einzug in das Halbfinale. Das gelang problemlos mit drei Siegen und einer Niederlage mit folgenden Ergebnissen:

  • 14:8 gegen HSG Konstanz (BWOL)
  • 9:4 gegen HSV Schopfheim (Südbadenliga)
  • 10:6 gegen MHSA (Championat France)
  • 10:12 gegen HSG Nordwest (Eliteliga Schweiz)

Leider mussten die nun folgenden Finalspiele ohne Führungsspieler Marvin Brock bestritten werden, der sich im letzten Spiel der Gruppenrunde an der Schulter verletzt hatte. Im Halbfinalspiel gegen die MTG Wangen (BWOL) wurde in der regulären Spielzeit ein nach zunächst hohem Rückstand herausragendes 11:11 Unentschieden erzielt. Im anschließenden 7-Meter-Werfen hatte die MTG die besseren Nerven und zog mit einem 15:13 ins Finale ein. Im Spiel um Platz 3 lautete die Begegnung erneut TSV gegen die Schweizer Auswahl HSG Nordwest, die im anderen Halbfinale dem Gastgeber HG Müllheim-Neuenburg (Südbadenliga) unterlag. Der TSV landete noch einmal einen Coup und konnte das kleine Finale mit 9:7 für sich entscheiden. Das Trainerteam Brock/Kreis war begeistert: „Eine tolle Leistung mit nur noch einem Auswechselspieler nach einem langen Tag und einem Gegner, der aus 14 Talenten auswählen konnte!“  Turniersieger wurde die MTG Wangen.

Gegen 19:30 Uhr waren alle mehr oder weniger ausgelaugt wieder in der Jugendherberge angekommen. Spontan entschloss man sich zu einem fröhlichen Ausklang bei sommerlichen Temperaturen am Rheinufer mit Musik, Pizza und Getränken. Die Bettruhe um 23:00 Uhr wurde von allen eingehalten, wollte man doch den Sonntag ähnlich erfolgreich gestalten und um 09:00 Uhr beim ersten Spiel hellwach sein.

Die „A-Jugend“ war mit lediglich fünf Spielern und den verbleibenden acht B-Jugendlichen zu früher Stunde angereist. Die erste Begegnung des Turniers wurde gegen Gastgeber HG Müllheim-Neuenburg bestritten. Überzeugend in Angriff und Abwehr überrannte der „Underdog“ (Birkenau startet im Vergleich zu allen anderen teilnehmenden Mannschaften nur in der Landesliga) mit 10:3 den Gastgeber des Turniers. Die weiteren Spiele im Überblick:
7:8 gegen Cernay Wattwiller (FR-League Regional)
10:6 gegen Colmar HC (FR-Championat France)
6:6 gegen SG Waldkirch-Denzlingen (Bezirksklasse)
Somit war der Einzug ins Halbfinale gesichert, in dem außer dem TSV Birkenau nur noch Vertreter des Französischen Championats (entspricht unserer Bundesliga) teilnahmen.

Nach enttäuschender Leistung im letzten Spiel der Gruppenrunde konnte das Trainergespann Kreis/Müller die TSV´ler noch einmal zur Höchstleistung anspornen. Mit einer Energieleistung wurde der haushohe Favorit Mulhouse Handball Sud Alsace (FR-Championat France) mit 12:8 wahrlich aus der Halle gefegt. Leider musste neben Paul Kreis verletztungsbedingt noch Fritz Fröhlich die Schuhe für das Finalspiel ausziehen (allen Verletzten an dieser Stelle gute Besserung!).

Muellhausen_2

Im Finale gegen Selestat Alsace Handball (FR-Championat France) waren die Reserven komplett aufgebraucht. Saft- und kraftlos musste eine deutliche 6:15 Niederlage hingenommen werden. Während der gut zweistündigen Heimreise wurden von allen die positiven Eindrücke mit nach Birkenau genommen…

Ein großes Lob und Dankeschön ist dem Veranstalter HG Müllheim-Neuenburg insbesondere Armin Knoblich für ein hervorragend organisiertes, insgesamt sehr faires Jugend-Handballturnier mit spielstarken, internationalen Mannschaften auszusprechen.

Für den TSV waren dabei: Jakob Tesarz, Jan Hohl, Fritz Fröhlich, Lukas Weisbrod, Felix Fath, Marvin Brock, Paul Kreis, Marius Ott, Michel Spilger, Xaver Lehmann, Niclas Jöst, Lukas Gutsche, Kevin Suschlik, Jan Wilkening sowie Trainer/Betreuer Volker Kreis, Mathias Brock, Holger Weisbrod und Heiko Müller.

(Bilder: Mathias Brock)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.