TSV Birkenau 1b hat am Ende mehr Körner

Einen tollen Auswärtssieg landeten die 1b-Herren des TSV Birkenau am vergangenen Samstag bei der HSG Lussheim. Die Vorzeichen waren zu Beginn äußerst unglücklich, so hatte doch ein TSV-Spieler eine Autopanne auf der Hinfahrt nach Lussheim während Dustin Hoffmann Mitte der 1. Halbzeit aufgrund eines Missverständnisses verspätet in Altlussheim eintraf. Doch trotz dieser widrigen Begebenheiten legten die Gäste furios los und führten nach drei Spielminuten bereits mit 3:0.

Das entsprach nicht dem Geschmack der Hausherren und die Lussheimer versuchten sich in der Offensivvariante mit dem siebten Feldspieler. Die Jöst-Schützlinge deckten erneut stark und verzeichneten einige Ballgewinne, jedoch zum Verzweifeln war die Tatsache, daß die Odenwälder diese Balleroberungen nicht nutzten, sondern gleich drei Mal in Folge, trotz des siebten Feldspielers im Tor der Hausherren, scheiterten. Dadurch kam die HSG wieder ins Spiel und glich in der 14. Spielminute zum 5:5 aus. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und ein sehr kampfbetontes Spiel auf beiden Seiten. Bereits in der ersten Halbzeit schenkten sich die Kontrahenten keinen Raum und nach dem 11:12 durch Youngster Patrick Braun wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begann so wie der erste Abschnitt endete. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen und die tollen Rückraumtreffer der Gäste von Heinrich, Roth und Spatz wurden von den Routiniers der Hausherren Kraus und Schleich direkt beantwortet. So stand es nach 43 Spielminuten 17:17 unentschieden. Die Zuschauer merkten förmlich, daß beide Teams gewillt waren, das Spiel für sich zu entscheiden. In dieser Phase hagelte es auf beiden Seiten 2 Minuten Strafen, die Spielmacher Attrot und der erneut gut aufgelegte Weis nach harten Abwehraktionen der Lussheimer zu spüren bekamen. Beide konnten zunächst nicht weiter spielen. Auch die TSV-Defensive ging engagiert und kompromißlos dagegen und konnte so ihren TorhüterScheible gut unterstützen. Die Strafzeiten und den damit mehr vorhandenen Platz nutzten die Birkenauer Gäste besser als die Hausherren und konnten sich wie zu Beginn mit drei Toren zum 21:18 in der 48. Minute absetzen. Auf beiden Seiten war nun der Kräfteverschleiß dieser spannenden Partie und auch das Nervenkostüm der Akteure spürbar. So verpasste zuerst Schleich per 7m den Anschluß für die Hausherren und TSV-Spieler Roth tat es ihm Sekunden später nach.

Die HSG Lussheim nahm nach 50 Spielminuten ihre letzte Auszeit, doch die TSV Birkenau 1b hatte noch mehr Körner und brachte sich durch einen Doppelschlag von Spatz und Roth zum 23:19 in Front. Die Hausherren versuchten nochmals die Variante mit dem siebten Feldspieler, doch die Jöst-Schützlinge zogen durch einen erneuten Roth-Treffer aus 30 Metern ins leere Lussheimer Gehäuse mit 25:20 in der 58. Minute entscheidend in Front. Selbst die berechtigte rote Karte nach drei Zeitstrafen kurz vor Schluß gegen den achtmaligen TSV-Torschützen Heinrich hatte keinen Einfluß mehr auf den hart erkämpften Auswärtssieg der Gäste aus Birkenau. Das letzte Tor der Partie zum 26:22 Endstand war Nachkömmling Dustin Hoffmann vorbehalten, der einen klasse Schlagwurf in den rechten Winkel bugsierte und den verletzten Attrot toll vertrat.

Während auf Lussheimer Seite Enttäuschung nach der Niederlage herrschte konnte TSV-Coach Frank Jöst mit der couragierten Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein, die sich bei den mitgereisten Fans bedankte, vornehmlich die TSV 1c-Damen, die ihr Spiel an gleicher Stelle zuvor absolvierten.

TSV Birkenau:
Scheible, Lehmann; Hoffmann (3), Braun (1), Platzer (1), Weis (4), Heinrich (8), Roth (6/2), Spatz (3), Hartkopp, Spilger, Attrot und Cech

Bericht: Timo Fritsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.