TSV-Jungs bestätigen ihre gute Verfassung

Die A-Jugend knöpfte nahtlos an die gute Leistungen der vergangenen Wochen an und besiegte im Landesligaderby die JSG Leutershausen/Heddesheim in deren Halle deutlich mit 46:24 (20:8).  

Dass sich die Schützlinge des Trainergespanns Müller/Kreis in hervorragender Verfassung befinden, machten bereits die Anfangsminuten deutlich, als den Gästen mit der 7:1 Führung (7.) ein Blitzstart gelang. Die JSG fand im gesamten Verlauf keine Mittel, um den schnellen Angriffshandball der Birkenauer wirksam zu stören. Es war schon sehenswert, wie tempogeladen die Offensive agierte und Kevin Suschlik (13 Tore), Lukas Gutsche (10) und Spielmacher Jan-Niklas Weis (9) dabei ständige Torgefahr ausstrahlten. Die Gastgeber schafften kaum eine Entlastung und mussten schon zum Seitenwechsel einen deutlichen 20:8 Rückstand registrieren.

Wer gedacht hatte, die TSV-Jungs würden im weiteren Verlauf zurückschrauben, sah sich getäuscht. Schnelles Umschaltspiel und die hervorragende “zweite Welle “ waren immer wieder Ausgangspunkt leichter Torerfolge. Folgerichtig bauten die Gäste ihre komfortable Führung über die Zwischenstationen 28:10 (36.) und 36:14 (45.) bis zehn Minuten vor Spielende auf 39:17 aus. Die JSG-Abwehr war hoffnungslos überfordert, sie konnte zudem den Wirkungskreis und die Torgefährlichkeit von Kreisläufer Niclas Jöst nie entscheidend stören. Dieser war es auch, der mit seinem zehnten Treffer zum 46:24 Endstand seine starke Leistung krönte und zusätzlich für ratlose Gesichter bei den JSG-Verantwortlichen sorgte.

TSV Birkenau:
Daniel Schwarz und Xaver Lehmann(1/1); Niclas Jöst (10), Kevin Suschlik (13), Lukas Gutsche (9/1), Patrick Noe (3) , Jan Wilkening, Jan-Niklas Weis (9), Tobias May (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.