Zehn starke Minuten die Grundlage für deutlichen Erfolg

A_Dossenheim01

Die A-Jugend bleibt auch im sechsten Spiel ungeschlagen und liefert sich mit dem ebenfalls verlustpunktfreien Team aus Dossenheim ein spannendes Duell im Titelkampf der Landesliga. Allerdings riß der 38:28 (19:16) Erfolg der Birkenauer niemand von den Sitzen, dazu war diese Partie von zu viel Leerlauf geprägt. A_Dossenheim02

Die Gastgeber fanden nur schwer ins Spiel, das war bereits bei der knappen 5:4 Führung (12.) erkennbar. In der folgenden Auszeit monierte Coach Heiko Müller insbesondere die geringe Laufbereitschaft seiner 6:0 Abwehr, was zu den leichten Gegentoren führte. Seine Worte fanden Gehör, im Anschluss agierte sein Team wesentlich zielstrebiger. Das Umschaltspiel funktionierte besser, die Gastgeber zogen auf 15:9 (23.) davon. Warum die Abwehrarbeit dann jedoch fast eingestellt wurde, war nicht nachzuvollziehen und einziger Grund dafür, dass die Mannheimer bis zum Seitenwechsel auf 19:16 verkürzen konnten.A_Dossenheim03

Den Grundstein für den späteren deutlichen Erfolg legten die Odenwälder in ihrer stärksten Phase nach Wiederbeginn, als ein 8:0 Lauf binnen zehn Minuten die 27:16 Führung (40.) bedeutete. Die Gäste verfügten nicht über die spielerischen Mittel, um dieses Spiel noch zu drehen. Die Gastgeber  verwalteten in der Folge die eindeutige Führung, ohne weitere Akzente zu setzen. Am Ende genügte eine durchschnittliche Leistung, um den ungefährdeten und verdienten 38:28 Erfolg zu sichern.

TSV Birkenau:
Daniel Schwarz (18.-30.), Xaver Lehmann; Niclas Jöst (4), Kevin Suschlik (6/1),Lukas Gutsche (10/1), Patrick Noe (3/1), Jann Hohl (1), Patrick Braun (3), Jan Wilkening (5), Jan-Niklas Weis (6), Tobias May

Bilder: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.