D-Jugend kommt nicht auf Touren

Der Start ins neue Handball-Jahr ist der männlichen D-Jugend des TSV Birkenau nicht geglückt. Die Jungs des Trainer-Duos Jonas Böhm und Dustin Hoffmann verloren bei der  JSG Ilvesheim/Ladenburg deutlich mit 10:23 (4:11). 

„Wegen Krankheit hatten wir nur einen Auswechselspieler und keinen Torhüter, so dass Jannis Golla einsprang und seine Sache gut gemacht hat“, erklärte Böhm nach dem Spiel. Den Rückstand konnten aber weder er, noch die bissige Abwehr verhindern. „Die Gegner waren körperlich überlegen“, verwies der Coach nicht nur auf die lange Bank der JSG, sondern auch den Altersunterschied zu den TSV-Jungs. Denen gelang erst nach elf Minuten der zweite Treffer, ein Problem, das auch Böhm klar erkannte: „Im Abschluss waren wir gegen die Ilvesheimer schwach. Aber Maurice Fändrich hat sich bis zum Schluss gegen die Niederlage gestemmt“, lobte er den mit fünf Treffern besten Torschützen der Birkenauer.

TSV Birkenau:
Jannis Golla; Alen Holjevac-Rajkovic (1), Jonas Heckmann, Nico Zaplatilek, Maurice Fändrich (5/1), Sören Kadel (1/1), Jan Kirchner (1), Ben Schmitt (3)

Bericht: Jan Kotulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.