D-Jugend kassiert nächste vermeidbare Heimniederlage

IMG_1733

Die Niederlagenserie der männlichen D-Jugend des TSV Birkenau hält an. Auch im dritten Spiel des Jahres kassierten die Odenwälder eine Niederlage. Dieses Mal beim 10:17 (3:8) gegen den SG Vogelstang/Käfertal. Volker Kadel sprang für die verhinderten Trainer Jonas Böhm und Dustin Hoffmann ein und tat alles, um die Birkenauer auf die robust arbeitenden Gäste einzustellen. „Leider haben die Jungs den Start verschlafen, so dass wir nach zehn Minuten mit 0:6 zurücklagen.“ Für den ersten Treffer der Odenwälder sorgte Jeremias Tesarz.

„Uns sind auch in der Folge zu viele technische Fehler unterlaufen, aber immerhin gab es eine Steigerung in der Abwehr und Ole Pollakowsky im Tor haben dafür gesorgt, dass wir nicht noch weiter zurückgefallen sind“, fasste Kadel die ersten 20 Minuten zusammen. Die beiden weiteren Tore der Birkenauer vor der Pause hatte Sören Kadel per Siebenmeter erzielt.

Nach Wiederbeginn zog die SG zwar schnell auf 17:5 davon. Doch danach agierten die TSV-Jungs aggressiver in der Abwehr und ließen in den letzten acht Minuten keinen weiteren Treffer mehr zu, sondern besserten ihr eigenes Konto noch durch Tore von Sören Kadel, Jeremias Tesarz und Ben Schmitt auf.

„In der zweiten Halbzeit haben die Jungs kämpferisch zugelegt, entsprechend sind die zweiten 20 Minuten fast pari ausgegangen“, war Volker Kadel zufrieden mit der Steigerung.

TSV Birkenau: Ole Pollakowsky; Alen Holjevac-Rajkovic, Jonas Heckmann, Jeremias Tesarz (2), Maurice Fändrich, Sören Kadel (6/5), Jan Kirchner, Ben Schmitt (2).

Bericht: Jan Kotulla
Foto: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.