E-Jugend verliert den Faden

E_Mannheim06

Bei der JSG Mannheim ist die E-Jugend des TSV Birkenau unter die Räder gekommen. Die Mannschaft, die dieses Mal von Simon Spilger alleine betreut wurde, unterlag in Seckenheim mit 17:32 (9:17). 

E_Mannheim03

Im Rückblick war der Trainer mit der ersten Halbzeit, in der mit Drei gegen Drei gespielt wurde, zufriedener, als mit den zweiten 20 Minuten. „Wir lagen zwar nach fünf Minuten schon mit 0:5 zurück, aber danach haben sich die Jungs herangekämpft und auch spielerisch zugelegt“, erklärte Spilger. „In der ersten Hälfte hat die Mannschaft einen guten Mix gefunden, hat abgespielt, die freien Räume gesehen und Zug zum Tor gehabt. Vor allem hat aber in der Defensive die Zuordnung noch gestimmt“, sprach der Coach das Hauptproblem in Hälfte zwei an.

E_Mannheim07

„Leider haben wir den Faden verloren und die Jungs haben sich gegenseitig die Schuld für die schwache Abwehrleistung gegeben. Aber es waren auch gute Ansätze da. Wir müssen nur die Breite des Spielfelds besser ausnutzen und mit mehr Zug zum Tor gehen“, blickte Spilger positiv in die Zukunft.

TSV Birkenau:
Alexander Schäfer; Leon König, Lasse Michael, Mika Hofmann, Mika Pollakowksy, Eric Schumacher, Nico Zaplatilek, David Bonnet, Deniz Vehabovic.

Bericht: Jan Kotulla
Fotos: Michael König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.