Keeper Sebastian Stamm und Offensive überzeugen

IMG_4171_1

Die B-Jugend hat die enttäuschende Niederlage der Vorwoche eindrucksvoll korrigiert. Beim deutlichen 39:26 (21:11) Erfolg über die SG Stutensee/Weingarten ergriffen die Gastgeber von Beginn an die Initiative und ließen den Gästen zu keinem Zeitpunkt auch nur die geringsten Erfolgsaussichten. 

In der Langenberghalle waren gerade sieben Minuten gespielt, da führten die TSV-Jungs  nach einem Blitzstart mit 8:2. Die anschließende taktische Maßnahme der Gäste, im Angriff auf 4:2 umzustellen, konterte das Trainergespann Brock/Kreis ebenso wirkungsvoll. Die Umstellung auf eine 6:0 Abwehr gewährte dem SG-Angriff weiterhin kaum Freiräume. Zudem zeigte sich Sebastian Stamm im TSV-Gehäuse glänzend disponiert und avancierte zum starken Rückhalt. Das konsequente Umschaltspiel ermöglichte den Hausherren immer wieder schnelle Tempogegenstöße, die dann von Jann Hohl und Marius Ott erfolgreich verwertet wurden. Kurz vor dem Seitenwechsel und der deutlichen 21:10 Führung wurde die Partie allerdings durch eine schwere Verletzung von Hohl überschattet. Dieser verdrehte sich beim Wurfversuch den Fuß und musste mit Verdacht auf Bänderriss vorzeitig ausscheiden.

IMG_4263_1

Die Birkenauer hielten auch nach Wiederbeginn das Heft eindeutig in eigener Hand. Die starke Rückraumachse mit Felix Fath (11 Tore), Marvin Brock (10) und Paul Kreis (5) zeichnete im weiteren Spielverlauf verantwortlich dafür, dass ihr Team nach der 25:14 Führung (31.) spätestens beim 33:20 (39.) endgültig die Erfolgsweichen gestellt hatte. Die doppelte Manndeckung für Fath und Brock verpuffte auch deshalb, weil die Odenwälder jeweils geschickt ihren freien Mann in Szene setzten. Am Ende war die überzeugende Teamleistung die Basis für den ungefährdeten und verdienten 39:26 Erfolg.

TSV Birkenau:
Sebastian Stamm und Jakob Tesarz; Paul Kreis (5), Jann Hohl (4), Felix Fath (11) ,Lukas Weisbrod, Marvin Brock (10/1), Nico Bausch (1), Michel  Spilger (3), Marius Ott (5).

Fotos: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.