D-Jugend beendet Niederlagenserie

Geschafft. Die männliche D-Jugend des TSV Birkenau hat sich für ihr Aufbäumen belohnt und sich ein 19:19 (10:10) beim HC Mannheim-Neckarau erkämpft. Mit etwas mehr Glück im letzten Wurf hätte Ben Schmitt dem Team des Trainergespanns Jonas Böhm/Dustin Hoffmann den Sieg sichern können, doch der Winkel war spitz und Böhm auch mit dem Remis zufrieden. „Wir hatten in beiden Halbzeiten den Start verschlafen, uns dann aber jeweils herangekämpft“, blickte der Coach auf das Duell auf Augenhöhe mit den körperlich stärkeren Mannheimern zurück. Er lobte die Moral seiner Truppe, die erst in der Schlussminute der ersten Halbzeit beim 10:9 erstmals in Führung lag, sich aber 25 Sekunden vor der Sirene noch den Ausgleich fing.

Als Neckarau auf 15:12 davonzogen war, kam das Aufbäumen, mit drei Toren in Folge war der TSV und einige Paraden von Goalie Ole Pollakowsky wieder dran. „Die Halle war leider sehr rutschig, so dass unsere Jungs ihre Schnelligkeit nicht so ausspielen konnten“ erklärte Böhm. In der Folge schenkten sich beide Teams nichts, die Führung wechselte, am Ende trennte man sich gerecht mit 19:19.

TSV Birkenau:
Ole Pollakowsky; Alen Holjevac-Rajkovic, Jonas Heckmann, Ben Stevens, Jeremias Tesarz (3), Maurice Fändrich (4), Sören Kadel (9/3), Jan Kirchner, Ben Schmitt (3).

Jan Kotulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.