Kräfteverschleiß nicht zu kompensieren

D2_Mannheim01

Die D2-Jugend verlor ihr letztes Spiel vor eigener Kulisse gegen die JSG Mannheim 2  mit 17:23 (9:12) und beendete die Saison mit dem letzten Tabellenplatz. Hauptgrund hierfür war nicht nur in diesem Spiel der dünne Kader, der Trainer Dustin Hofmann kaum Handlungsmöglichkeiten gewährte. Die TSV-Jungs machten zum Saisonfinale ihre Sache zunächst ganz gut und hielten das Spiel bis zum 9:9 (17.) offen. Dann war es der überragende Gästespieler und 11fache Torschütze David Schauer, der seine Farben bis zum Seitenwechsel mit 9:12 in Führung brachte.

D2_Mannheim02

Nach Wiederbeginn und dem Anschlusstreffer von Nico Zaplatilek zum 11:12 keimte bei den TSV-Jungs nochmals Hoffnungen auf, die wenige Minuten später jedoch endgültig erloschen waren. Schauer, wer sonst, war es, der seiner Mannschaft den entscheidenden Vorsprung zum 11:17 (26.) sicherte. Diesen Rückstand konnten die tapfer kämpfenden TSV-Jungs nicht mehr kompensieren, am Ende war auch der Kräfteverschleiß ein Grund für die 17:23 Niederlage zum Saisonende.

TSV Birkenau:
Max Buhrke (4), Felix Helmke (3), Moritz Beckmann (1), Luca Linke (3), Andrian Sagi, Justin Hördt, Nico Zaplatilek (6), Moritz Bletz.

Fotos: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.