Verdienter Titelgewinn nach erfolgreicher Saison

A-Jugend-Meister

Sie hatten sich vor Saisonbeginn dieses Ziel vorgenommen, am letzten Spieltag wurde es mit einem deutlichen Erfolg verwirklicht. Die A-Jugend des TSV Birkenau besiegte den heimstarken Tabellensechsten TV Hardheim in der dortigen Walter-Hohmann Halle mit 37:20 (20:10).  

Das bedeutete nach einer überzeugenden Saison mit nur einer Niederlage den verdienten Meistertitel in der Landesliga Nord. Für den badischen Handballverband skizzierte Staffelleiter Uwe Bretzinger  (Karlsruhe) nach Spielende mit anerkennenden Worten den erfolgreichen Werdegang. Dann überreichte er Kapitän Niclas Jöst unter großem Jubel des mitgereisten Anhangs den Meisterwimpel der Saison 16/17. Wem allerdings der größte Anteil dieser Entwicklung gebührte, wurde bereits vor Spielbeginn sichtbar. Das Trainergespann Heiko Müller und Volker Kreis haderte nicht mit den widrigen Begleitumständen zum Saisonfinale. Keeper Xaver Lehmann und Niclas Jöst gingen angeschlagen ins Spiel, Linkshänder Kevin Suschlik konnte wegen Krankheit nicht auflaufen. Dass die beiden Meistertrainer zusätzlich zum richtigen Zeitpunkt taktisch reagierten, wurde spätestens nach der 13:9 Führung (19.) erkennbar. Zu diesem Zeitpunkt nutzte der Gastgeber einige Ballverluste der Odenwälder und kam gegen die eher offensiv ausgerichtete TSV-Abwehr zu leichten Gegentoren. Die anschließende Umstellung auf 5:0 mit vorgezogenem Indianer erwies sich als goldrichtig. Die Taubertäler verloren mehr und mehr ihre Linie und leisteten sich ihrerseits viele Abspielfehler. Die Gäste waren wieder im Spiel und führten nach einem 7:1 Lauf zum Seitenwechsel deutlich mit 20:10.

Nach Wiederbeginn war diese Partie spätestens nach dem 25:14 (40.) durch Jan Wilkening vorzeitig entschieden. Die TSV-Jungs hielten die Konzentration weiterhin hoch und bauten ihre Führung auch Dank glänzender Paraden von Keeper Sebastian Stamm kontinuierlich aus. Die überzeugende Rückraumachse mit Lukas Gutsche (11 Tore), Jan Wilkening (8) und Jan-Niklas Weis (6) war nun nicht mehr zu stoppen und Garant für die 36:21 Führung kurz vor Spielende. Am Ende und dem letzten Saisontreffer von Gutsche zum überzeugenden 37:20 Sieg hatten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen. Der anschließende Jubel krönte den hervorragenden sportlichen Verlauf der Saison.

TSV Birkenau:
Xaver Lehmann und Sebastian Stamm (ab 43.); Tobias May (3), Lukas Weisbrod (1), Lukas Gutsche (11/4), Patrick Braun (3), Niclas Jöst (2), Jan Wilkening (8), Patrick Noe (3), Jan-Niklas Weis (6).

Eine Antwort auf „Verdienter Titelgewinn nach erfolgreicher Saison“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.