Weinheim/Oberflockenbach und Birkenau dominieren beim 5. Sattler-Cup für Jugendmannschaften

SattlerCup_groß

Der Sattler-Cup 2017 war in fünfter Auflage erneut eine gute Werbung für den Nachwuchshandball. Zur Attraktivität dieser hervorragend organisierten Veranstaltung trug sicherlich der Austragungsmodus bei, in den Altersklassen der C-bzw. A-Jugend bildeten je vier Mannschaften ein spielstarkes Teilnehmerfeld. 

IMG_4076_1

Im Modus jeder gegen jeden und der Spielzeit von 20 Minuten (C-Jugend) und 30 Minuten (A-Jugend) sahen erfreulich viele Zuschauer in einem gestrafften Zeitrahmen durchweg Begegnungen, bei denen insbesondere auch das Fair play eine Hauptrolle spielte. In der Konkurrenz der C-Jugend dominierte die HSG Weinheim/Oberflockenbach eindeutig das Geschehen. Das Team von Trainer Thorsten Schmitt, das in der anstehenden Qualifikation für 17/18 die Badenliga anstrebt, sicherte sich in hervorragender Spielmanier und deutlichen Erfolgen über Birkenau (20:2), Dossenheim (14:8) und Rot/Malsch (11:4) überlegen den Turniersieg. Die junge Mannschaft des Gastgebers, die sich ausschließlich aus Spielern der abgelaufenen D-Jugendsaison rekrutiert, musste auch körperlich Lehrgeld zahlen und belegte hinter Malsch/Rot und Dossenheim den vierten und letzten Platz.

IMG_3974_1

Wesentlich zielstrebiger präsentierte sich die A-Jugend des TSV. Bereits das erste Spiel gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim war kaum an Spannung zu überbieten und endete mit einem knappen und glücklichen 18:17 Erfolg der Odenwälder. Die weiteren Siege über die HSG Dudenhofen/Schifferstadt (18:14) und die HSG Walzbachtal (19:9) bedeuteten den Turniersieg vor dem starken Team der JSG Leutershausen/Heddesheim sowie Dudenhofen und Walzbachtal. Birkenau und Leutershausen/Heddesheim nutzten dieses Turnier auch als  ideale Vorbereitung, beide treffen anfangs Mai in der Vorqualifikation zur Jugendbundesliga erneut aufeinander.

IMG_4191_1

Bei der Siegerehrung dankte TSV-Ehrenpräsident Peter Denger dem Organisationsteam um Jugendkoordinator Gabriel Schmiedt und den zahlreichen Helfern. Sein Dank richtete sich ferner an Dr. Bettina Modl für die medizinische Betreuung und an die Schirigespanne Boppel/Helfert (Laudenbach/Heddesheim), Zipf/Mzyk (Schwetzingen, Vogelstang) sowie an die TSV – Schiedsrichter Frank Leinert, Vanessa Falter und Patrick Braun.

IMG_4202

Einen besonderen Dank richtete er an den langjährigen Förderer und Namensgeber des Turniers, Hermann Sattler. Letzterem oblag es,  allen Mannschaften die Urkunden und dazugehörigen Geldpreise zu überreichen. Abschließend durften sich alle Mannschaften zusätzlich über einen kompletten Satz T-Shirts mit dem Logo des Sponsors freuen.

Die Ergebnisliste mit den Abschlusstabellen zum 5. Sattler-Cup stehen hier.

Fotos: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.