Dominik Roth krönt seine starke Leistung

Spannender hätte es kein Drehbuch inszenieren können. Genau 8 Sekunden waren im Kreisligaduell zwischen dem TSV Birkenau 1b und dem Tabellendritten TV Edingen beim 24:24 Remis noch zu spielen, als Moritz Vierneisel nur mit unfairen Mitteln am Torwurf gehindert werden konnte. Das hervorragende Schirigespann Pauli/Scholz (Hemsbach/Weinheim) entschied sofort auf 7m-Strafwurf. Dominik Roth behielt die Nerven, sein Siegtreffer zum 25:24 war der verdiente Lohn in dieser gutklassigen Partie mit einer nervenaufreibenden Schlußphase.

Denn eigentlich waren die Odenwälder bereits auf die Siegerstraße eingebogen, als sie sich nach dem 20:20 Unentschieden (52.) in der Endphase dank der Wurfqualitäten ihrer starken Rückraumachse Vierneisel, Roth und Hoffmann auf 24:20 (56.) absetzen konnten.

Bis dahin konnte keiner mit dieser Spielentwicklung rechnen, denn beide Mannschaften befanden sich absolut auf Augenhöhe. Das verdeutlichte auch das 12:12 Remis zum Seitenwechsel. Auch im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer zunächst zwei gleichwertige Mannschaften. Das verdeutlichten am ehesten auch die Zwischenstände von 14:14 (34.) und 17:17 (43.)

Birkenau’s Abwehrreihe hatte dabei große Mühe mit den wiederholten Kreiszuspielen der Gäste, die dieses “Werkzeug“ mit Erfolg einsetzten. In der spannenden Schlußphase war es vor allem der überzeugenden Leistung und der individuellen Stärke von Roth und Dustin Hoffmann zu verdanken, daß sich ihre Farben auf 24:20 absetzen konnten.

Die Entscheidung schien gefallen. Nach einer Zeitstrafe für Daniel Herzog (57.) agierte die Abwehr zunehmend kopflos. Die Gäste zeigten unbändigen Kampfgeist und kamen 30 Sekunden vor Schluß zum Gleichstand. Dann erspähte Vierneisel die entscheidende Lücke im gegnerischen Abwehrverband.

TSV Birkenau 1b: Fritsche und Hebling im Tor, Roth (8/3), Truschel (1), Knapp (1), Pauli, Jebens, Teurer (2), Dustin Hoffmann (8), Hartkopp (1), Vierneisel (4), Herzog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.