TSV arbeitet zwingender für seine Tore

1b_rothd1.jpg
Durchblick: Dominik Roth bewies mit zehn Treffern nicht nur seine Wurfstärke, sondern hatte auch ein Auge für seine Mitspieler. Der TSV Birkenau bezwang den TV Oberflockenbach mit 30:25. Bild: Gutschalk

Der TSV Birkenau Ib hat die Spielpause in der Handball-Kreisliga gut überstanden. In einem über lange Zeit umkämpften Derby besiegten die Gastgeber den TV Oberflockenbach mit 30:25 (13:13) und nahmen gleichzeitig erfolgreiche Revanche für die indiskutable Niederlage im Hinspiel.

In der ersten Hälfte war im Spiel der Gastgeber allerdings zu selten die klare Linie zu erkennen, hinzu agierte die Abwehr viel zu offen. Das spielte dem schnellen Spiel der „Flockis“ in die Karten. Die ständige, knappe TSV-Führung wurde zumeist mit präzisen Aktionen über den Kreis beantwortet, dort schlossen die beiden starken Routiniers Clary und Schmitt immer wieder erfolgreich ab. Die TSV-Abwehr konnte das gekonnte Kurzpassspiel der Gäste kaum erfolgreich unterbinden, folgerichtig wurde so auch mit dem 13:13 die Seiten gewechselt.

Nach Wiederanpfiff des souveränen Schirigespanns Bauer/Schabbach (Heddesheim) gewannen die TSV-Aktionen durch die Einwechselung von Dustin Hoffmann und Axel Hartkopp deutlich an Qualität. Spätestens nach dem erneuten 16:16 (36.) zeigte das Spiel der Gastgeber endlich klare Konturen. Jetzt bewies die zweite Reihe mit den wurfstarken Roth und Vierneisel ihre Gefährlichkeit, binnen fünf Minuten bedeutete das die 21:16-Führung.

Tosenden Beifall gab es dann für TSV-Keeper Timo Fritsche, als dieser einen Abwurf direkt im gegnerischen Gehäuse versenkte. Das anschließende Time-Out von TVO-Coach Rolf Höhne konnte die gelungenen Angriffsaktionen der Birkenauer nicht mehr bremsen. Die deutlich defensiver agierende TSV-Abwehr gestattete den Gästen kaum noch zwingende Aktionen über den Kreis, vom Rückraum drohte nur wenig Gefahr. Die Gastgeber bauten ihre Führung auf 28:21 (56.) aus, am Ende war der 30:25-Erfolg aufgrund der Leistungssteigerung auch redlich verdient. wu

TSV Birkenau Ib: Fritsche (1), Fremr; Roth (10/3), Truschel (1), Pauli (1), Jebens, Teurer (1), Du. Hoffmann (4), Vierneisel (8), D. Herzog, Osada, Da. Hoffmann (2), Hartkopp (2), Himmel

TV Oberflockenbach: Förster, Schwarz; St. Fath, Schmitt (10/5), Clary (6/1), Thron (2), Schach, Thian, St. Herzog (3), F. Fath (1), A. Fath (3), Sattler, Ritsert.

Quelle: www.wnoz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.