C-Jugend überrascht mit deutlichem Auswärtssieg

In ihrem ersten Spiel in der neuen Altersstufe, der 3. Bezirksliga der C-Liga, haben die Jungs des TSV Birkenau bewiesen, dass sich ihre anstrengende Vorbereitung gelohnt hat. Beim TB Neckarsteinach gewann die Mannschaft von Trainer Manuel Kümpel hoch verdient mit 24:15 (15:6).

Den Grundstein legten die Odenwälder in der ersten Halbzeit, als sie die neu erarbeitete 3:2:1-Abwehr im Spiel glänzend umsetzen konnten, Ben Stevens war mit seinen Paraden der sichere Rückhalt. „Im Angriff war Ben Schmitt der Dreh- und Angelpunkt. Er hat Jeremias Tesarz am Kreis ein ums andere Mal ins Szene gesetzt“, freute sich Kümpel über das gute Zusammenspiel. 14 Tore steuerte das Duo aus dem Feld zum Erfolg bei und auch vom Siebenmeterpunkt waren die beiden nervenstark. „Bis zu seiner Verletzung hat Sören Kadel das neue Angriffskonzept souverän geleitet und auch Maurice Fändrich hat wichtige Tore gemacht“, erklärte der Trainer.

Obwohl die Neckarsteinacher körperlich überlegen waren, ließen sich die TSV-Jungs davon nicht beeindrucken und gingen mit einer 15:6-Führung in die Kabine. Im zweiten Durchgang erhielten alle Spieler ihre Einsatzzeiten. Für den verletzten Sören Kadel sprang Jan Kirchner ein. „Er hat Sören im Angriff nahtlos ersetzt und mit einem Tor geglänzt“, freute sich Kümpel. In der Abwehr habe jedoch die Stabilität und Sicherheit gelitten, dennoch fuhr das Team einen ungefährdeten 24:15-Sieg ein.

Diesen Schwung wollen die Birkenauer in ihr erstes Heimspiel am Samstag, 23. September (13:45 Uhr) gegen Oftersheim/Schwetzingen III mitnehmen.

TSV Birkenau:
Ben Stevens im Tor; Alen Holjevac-Rajkovic, Moritz Beckmann, Jonas Heckmann (1), Lennart Nickl, Sören Kadel (3), Ben Schmitt (5/1), Jan Kirchner (1), Jeremias Tesarz (11/5), Maurice Fändrich (3).

(Bericht: Jan Kotulla)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.