Großer Schritt nach vorn

Von Beginn an war die männliche D-Jugend in ihrem Heimspiel gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim hellwach. Die Jungs haben ihre Abwehr im Vergleich zum letzten Spiel stark verbessert und standen robust, so dass der Gegner nur schwer den Weg zum Tor fand. So setzten sich die Birkenauer Jungs bereits in der 4. Spielminute mit 3:0 ab. Das wäre eigentlich der Grundstock zum Erfolg gewesen. Da aber auf Birkenauer Seite im Angriff freie Räume nicht genutzt werden konnten und viele Chancen liegen gelassen wurden, konnte die JSG bis zur Pause auf 5:4 herankommen.

In der zweiten Halbzeit erwischte die JSG den besseren Start. Die Birkenauer Abwehr stand nicht mehr so gut wie in der ersten Halbzeit. Hinzu kam der Ausfall von Jan Kirchner, der verletzt auf die Bank musste. Die Jungs zeigten bis zum Schluss einen starken Willen und Kampfgeist. Da aber viele freie Chancen nicht umgesetzt werden konnten, mussten sich die Birkenauer zum Schlusspfiff mit 10:16 geschlagen geben.

Insgesamt war Trainer Manuel Kümpel mit dem Spiel aber nicht gänzlich unzufrieden: „Die Jungs haben seit dem letzten Spiel einen großen Schritt nach vorne gemacht!“, lobt er sein Team.

TSV Birkenau:
Alexander Schäfer; Moritz Bletz (3/1), Max Buhrke (1), Jonas Heckmann (1), Felix Helmke (1), Justin Hördt, Jan Kirchner (4), Luca Linke, Nico Zaplatilek

Bericht: Sandra Zaplatilek
Fotos: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.