Hohe Fehlerquote nicht zu kompensieren

Nach ihrem deutlichen Aufwärtstrend musste die A-Jugend mit der 31:27 (19:13) Niederlage im Badenligaderby bei der JSG Leutershausen/Heddesheim einen herben Rückschlag verkraften.

Die anstehende englischen Woche mit Spielen in Nussloch und Walzbachtal wird nun zudem zeigen, ob die Odenwälder den Anschluss an die Spitzengruppe halten können. In der Heinrich-Beck-Halle verlief der Auftakt bis zum 5:5 Gleichstand (9.) jedenfalls zufriedenstellend. Warum dann die Zuordnung in der Defensive mehr und mehr flöten ging, war kaum erklärbar und gleichzeitig auch Grund dafür, dass die JSG mit 10:6 (16.) in Führung zog. Hinzu ließ der TSV-Angriff mit vielen deplatzierten Würfen selbst beste Torchancen liegen oder scheiterte am guten Keeper Maurice Linker. Desweiteren konnte die Abwehr die Torgefährlichkeit des 10fachen JSG-Distanzschützen Luca Moringen nie wirksam unterbinden. Das Spiel der Odenwälder beinhaltete insgesamt zu viele Fehler, was der Gastgeber zur deutlichen 19:13 Pausenführung nutzte.

Nach Wiederanpfiff des souveränen Schirigespanns Pauli/Scholz ( HSG Bergstraße/TSG Weinheim) schien die deutliche Halbzeitansprache des Trainergespanns Müller/Kreis gefruchtet zu haben. In ihrer stärksten Phase besannen sich die TSV-Mannen auf ihre eigentlichen Möglichkeiten und starteten eine Aufholphase bis zum 21:19 Zwischenstand ( 40.) Dabei erwies sich Keeper Tim Haas als starker Rückhalt, Niclas Jöst organisierte hervorragend die Abwehr und erwies sich auf Kreismitte zudem als ständiger Unruheherd. Felix Fath überzeugte nicht nur als Goalgetter (9), er war zugleich auch sichtbarer Motivator seiner Mannschaft. Die Gäste schafften es jedoch auch beim 25:22 (50.) nicht, die entscheidenden Nadelstiche für die mögliche Wende zu setzen. Dafür ließen sie in der entscheidenden Schlussphase zu viele hochkarätige Möglichkeiten liegen. Die JSG behielt ihre Linie bei, nutzte ihre Chacen viel konsequenter und gelangte am Ende zum verdienten 31:27 Derbysieg.

TSV Birkenau:
Haas (1.-17, ab 30.) und Stamm (17.-30.); Jöst (5), Gutsche (3/1),Kreis (2), Hohl (1), Fath (9), Fröhlich (3), Braun, Weisbrod, Brock, Weis (1), May (2), Ott (1).

JSG Leu:/Heddesheim:
Linker im Tor, Streitberger (1), Vögele, Moringen (10/1), Schmitt, Kettner (4), Dyckhoff (4), Kramm, Keil, Schwechheimer (5/1),Gasser (6), Kopietz (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.