Jungfalken mit Start-Ziel-Sieg

Krankheitsbedingt reiste die männliche D-Jugend des TSV Birkenau am Samstagmorgen nur mit 8 Spielern in Ilvesheim an.

Sein Debüt in der Mannschaft gab Connor Krebs, der erst seit Kurzem beim TSV trainiert und für den es das erste Spiel mit seiner neuen Mannschaft war. Die Jungs zeigten von Beginn an eine sehr konsequente Abwehr. Alex Schäfer im Tor sorgte – wie so oft – mit zahlreichen Glanzparaden für einen starken Rückhalt. Im Angriff gelang es erfolgreich, die Lücken in der Ilvesheimer Abwehr zu nutzen und den Torvorsprung immer weiter auszubauen, so dass man mit 9:3 in die Kabine ging. Hier wäre sogar noch Luft nach oben gewesen, da durch technische Fehler ein paar Tor-Chancen liegen gelassen wurden.

Nach dem Seitenwechsel kam die JSG Ilvesheim/Ladenburg besser ins Spiel und konnte den ein oder anderen Treffer aufgrund von Unaufmerksamkeiten in der Birkenauer Abwehr landen. Auf TSV Seite gelang es Jan Kirchner und Jonas Heckmann nun jedoch immer häufiger, sich gegen den Gegner durchzusetzen. Felix Helmke konnte in der Abwehr zahlreiche Bälle erobern und auch Nico Zaplatilek gelang es, die Lücken in der Ilvesheimer Abwehr geschickt zu nutzen. So stand am Ende ein verdientes 21:14 für den TSV an der Anzeigetafel. Im Ganzen war es ein deutlicher und nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg unserer Jungfalken, der noch deutlich höher hätte ausfallen können.

TSV Birkenau:
Alexander Schäfer; Moritz Bletz (2), Max Buhrke, Jonas Heckmann (5), Felix Helmke (1), Jan Kirchner (9), Connor Krebs, Nico Zaplatilek (4).

Bericht: Sandra Zaplatilek
Bilder: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.