TSV-Express benötigt lange Anlaufzeit

Mit einem glanzlosen, aber verdienten 33:25 (20:14) Auswärtserfolg bei der JSG Neuthard/Büchenau verbleibt die A-Jugend des TSV Birkenau in der erweiterten Spitzengruppe der Badenliga.

Dabei war das Spiel der Gäste wieder einmal von Licht und Schatten geprägt. Wie schon zuletzt gegen Wiesloch benötigten die Odenwälder in der Altenbürghalle Karlsdorf eine lange Anlaufzeit, um dann doch noch deutlich auf die Siegerstraße einzubiegen. Bis zum 12:12 (22.) verlief diese Partie ausgeglichen, auch weil die Defensive zu wenig als Verbund agierte. Das spielte vor allem den beiden wurfstarken Distanzschützen der JSG, Kistner und Schadt, in die Karten, denen die TSV-Abwehr einfach zu viele Freiräume gewährte. Gut, dass vor allem das Angriffsspiel der Birkenauer dann deutlich an Fahrt aufnahm. Michel Spilger und Lukas Gutsche übernahmen die Verantwortung und sorgten mit ihren Toren für die beruhigende 20:14 Führung zum Seitenwechsel. Was eine gesunde Einstellung bewirkt, machten die zweiten 30 Minuten dieser Partie deutlich.

Die Gäste ergriffen nun endgültig die Initiative und bauten die Führung nach Toren ihrer treffsicheren Rückraumachse mit Gutsche (10 Tore) und Felix Fath (9) auf 27:19 (43.) aus. Das Angriffsspiel der Gastgeber war nun von etlichen Ballverlusten geprägt. Das nutzten die Odenwälder zu schnellen und erfolgreichen Tempogegenstößen, einen solchen verwertete Fritz Fröhlich zur 31:22 Führung (52.). Das Spiel war da natürlich längst entschieden. Die TSV-Mannen schalteten dann einen Gang zurück und ließen so in den Schlussminuten einige gute Chancen liegen. Das blieb jedoch ohne Auswirkungen, auch weil sich im letzten Spieldrittel Jakob Tesarz zwischen den Pfosten als sicherer Rückhalt erwies.

TSV Birkenau:
Tim Haas ( 1.-20), Sebastian Stamm (20.-40.) und Jakob Tesarz (ab 40.), Niclas Jöst, Lukas Gutsche (10/2), Paul Kreis (2), Felix Fath (9), Fritz Fröhlich (3), Lukas Weisbrod, Marvin Brock (1), Michel Spilger (4/1), Jan-Niklas Weis (3), Tobias May (1), Marius Ott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.