C-Jugend fährt verdienten Pflichtsieg ein

Die C-Jugend-Handballer des TSV Birkenau haben einen guten Start ins neue Jahr erwischt. Die Mannschaft von Trainer Manuel Kümpel gewann ihr Heimspiel in der Herman-Sattler-Halle gegen den TB Neckarsteinach mit 25:14 (12:6).

„Ich muss mich bei den Gästen und auch bei Stefan Schmitt und Volker Kadel bedanken. Da der Schiedsrichter nicht gekommen ist, sind die beiden eingesprungen und haben die Partie souverän geleitet – das war nur möglich, weil die Neckarsteinacher damit kein Problem hatten“, erklärte Kümpel. Gegen den Tabellenletzten aus dem Neckartal lief es vom Start weg sehr gut. „Durch unser dynamisches Angriffsspiel und gelungene Auftakthandlungen haben sich die Jungs immer wieder klare Chancen erarbeitet und die beiden Torhüter waren gut aufgelegt“, war der Coach zufrieden, als es nach zehn Minuten 6:1 für den TSV stand. „Die Chancenverwertung war erneut das einzige, aber große Manko“, ärgerte sich Kümpel darüber, dass die Gäste innerhalb von fünf Minuten auf 7:5 herangekommen waren – er nach eine Auszeit.

Bis zur Pause baute sein Team die Führung wieder auf 12:6 aus. In der zweiten Halbzeit drückten die Birkenauer aufs Tempo. „Nach drei starken Aktionen vom eingewechselten Jonas Heckmann stand es 21:10, damit war das Spiel entschieden, auch eine Umstellung der Gästeabwehr fruchtete nicht“, blickte Kümpel zurück. „Jan Kirchner hat am Ende mit sehenswerten Eins-gegen-Eins-Aktionen und frechen Hebern überzeugt“, erklärte der Trainer, der jedoch von einem „Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten“ sprach.

TSV Birkenau:
Ben Stevens und Ole Pollakowsky; Alen Holjevac-Rajkovic (1), Moritz Beckmann, Jonas Heckmann (4), Lennart Nickl, Sören Kadel (2/1), Ben Schmitt (3), Jeremias Tesarz (10), Jan Kirchner (3), Maurice Fändrich (2).

Bericht: Jan Kotulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.