D-Jugend verliert nach gutem Spiel

Mit dem TSV Amicitia Viernheim traf die D-Jugend beim Heimspiel am Samstag auf einen starken Gegner.

Gleich von Beginn an wollten die Jungs zeigen, dass sie ebenbürtig sind. Das gelang zunächst ganz gut. Connor Krebs erzielte schnell für Birkenau das 1:0.

Bis zur 15. Spielminute konnte sich die Mannschaft aus Viernheim dann aber einen 5-Tore-Vorsprung heraus spielen. Diesem rannten die Jungfalken bis zum Ende hinterher. Sie konnten den Abstand zwar auf drei Tore verkürzen, aber auch trotz der guten Abwehrleistung, vor allem durch Jonas Heckmann, nicht mehr egalisieren.
Am Ende gingen die Viernheimer mit 23:26 als verdienter Sieger vom Platz.

Die Jungs lassen aber den Kopf nicht hängen und freuen sich schon auf die letzten beiden Spiele.

TSV Birkenau:
Alexander Schäfer im Tor, Moritz Bletz (1), Max Buhrke (3), Jonas Heckmann (10), Felix Helmke (2), Justin Hördt, Gent Krasniqi (1), Connor Krebs (3), Luca Linke (1), Mika Pollakowsky, Nico Zaplatilek (2).

Bericht: Sandra Zaplatilek
Bilder: Christin Zaplatilek

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.