A-Jugend will am kommenden Samstag die Vorqualifikation zur Jugendbundesliga 18/19 erfolgreich angehen

Nachdem die A-Jugend des TSV Birkenau in der abgelaufenen Saison den zweiten Abschlußplatz in der Badenliga belegte, bietet diese Platzierung nach den Ausschreibungskriterien des BHV die Möglichkeit, an einer Vorqualifikation für die neue Bundesligasaison 18/19 der A-Jugend (JBLH) teilzunehmen.

Der badische Vizemeister um das erfolgsorientierte Trainergespann Volker Kreis und Mathias Brock geht diese sportliche Herausforderung mit einigem Optimismus an und will die erste Hürde für die anschließenden Qualifikationsspiele zur JBLH erfolgreich überspringen. Das wird schwer genug, denn mit dem badischen Meister HG Oftersheim/Schwetzingen und dem Tabellendritten SG Nußloch warten in dieser Qualifikationsrunde mit drei Mannschaften durchweg schwere Prüfungen. Die TSV-Jungs haben gerade in der Endphase der vergangenen Saison überzeugt und wollen sich nun sich mit intakter Moral und vor allem Kampfgeist dieser großen sportlichen Herausforderung stellen. Dabei hoffen sie natürlich auf die Unterstützung vieler TSV-Fans! Die Spielzeit in der Karl-Frei-Sporthalle Oftersheim beträgt 2×20 Minuten mit 10 Minuten Halbzeitpause. Die beiden ersten Plätze berechtigen für die die Qualifikationsspiele zur JBLH 18/19, der Drittplatzierte muss sich in einer erneuten Qualifikation für die neue Badenligasaison 18/19 beweisen.

Das Spielprogramm am Samstag, den 14. April
(Karl-Frei-Sporthalle Oftersheim)
11:00 Uhr TSV Birkenau – HG Oftersheim/Schwetzingen
12:30 Uhr HG Oftersheim/Schwetzingen – SG Nußloch
14:00 Uhr SG Nußloch – TSV Birkenau

Bild: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.