C-Jugend düpiert den Tabellenführer

Die männliche C-Jugend des TSV Birkenau geht mit einem weiteren Erfolgserlebnis in die Winterpause. Die Mannschaft von Trainer Manuel Kümpel schickte Spitzenreiter JSG Ilvesheim/Ladenburg mit einer 16:24 (11:13)-Niederlage nach Hause.

Für die Odenwälder war es der zweite Sieg in Folge, bei dem sich die TSV-Jungs nur Mitte der ersten Halbzeit eine kurze Schwächephase leisteten. Manuel Kümpel nahm nach drei Gegentoren in Folge eine Auszeit und schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn im Anschluss lief es besser. „Wir haben uns schnell mit vier Toren abgesetzt, waren dann aber etwas unkonzentriert“, war der Coach nur mit dieser Phase nicht zufrieden. Mit der knappen 13:11-Führung im Rücken startete der TSV nach der Pause durch.

Auf allen Positionen wurde konzentriert zu Werke gegangen, so dass sich die Odenwälder auf 19:13 absetzten. „Der Grundstein für diesen Sieg war die Abwehrarbeit gegen zeitweise einfallslose Gegner“, freute sich Manuel Kümpel. „Im Gegensatz zum Hinspiel hatten wir einen breiteren Kader und waren konditionell besser“, zog der Trainer einen Vergleich zur 17:27-Niederlage bei der JSG.

TSV Birkenau:
Ben Stevens und Ole Pollakowsky; Nico Zaplatilek, Max Buhrke (3), Felix Helmke (2), Moritz Beckmann, Jonas Heckmann, Lennart Nickl, Luca Linke, Sören Kadel (10), Ben Schmitt (3), Jeremias Tesarz (5/1).

Bericht: Jan Kotulla
Bilder: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.