C-Jugend des lässt nichts anbrennen

Gegen die TSG Wiesloch haben sich die C-Jugend-Jungs des TSV Birkenau keine Blöße gegeben. Mit dem souveränen 33:18 (18:7)-Heimsieg festigte die Mannschaft von Trainer Manuel Kümpel ihren zweiten Tabellenplatz in der 2. Bezirksliga.

Vom Start weg waren die Odenwälder hellwach, arbeiteten in der Abwehr aggressiv und schlossen Angriff um Angriff zielstrebig ab. Den Gästen gelang erst nach fünf Minuten der erste Treffer, da stand es schon 5:1, zehn Minuten später hieß es 10:2 und zur Pause 18:7.

Da die Birkenauer auch in der zweiten Halbzeit Tempo und Konzentration hochhielten, bauten sie die Führung weiter aus und ließen sich für den 33:18-Erfolg feiern. „Wir haben Wieslochs stärksten Spieler sehr schnell gut unter Kontrolle bekommen und im Angriff unsere Überlegenheit konsequent genutzt“, war Manuel Kümpel sehr zufrieden. „Unsere lange Bank war natürlich auch ein Vorteil und nach unserer deutlichen Führung habe ich den jüngeren Spielern ihre verdienten Einsätze gegeben.“

TSV Birkenau:
Ben Stevens, Ole Pollakowsky; Nico Zaplatilek, Max Buhrke (5/1), Moritz Beckmann, Jonas Heckmann (2), Luca Linke (1), Sören Kadel (5), Ben Schmitt (2), Moritz Bletz (5/1), Jan Kirchner (2), Jeremias Tesarz (11), Martin Satorius.

Bericht: Jan Kotulla
Bilder: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.