Tordifferenz entscheidet im Titelkampf

Zum Finale der Bezirksligasaison gelang der C-Jugend noch einmal ein Ausrufezeichen. Der ungefährdete 11:34 (3:19) Auswärtssieg bei Schlußlicht Waldhof Mannheim bedeutete mit 19:5 Punkten aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Meister HC Mannheim Neckarau den zweiten Abschlußplatz.

Die Gäste präsentierten sich von Beginn an konzentriert, und hatten praktisch schon nach einer Viertelstunde und der 1:14 Führung die Weichen gestellt. Die Gastgeber konnten den Sturmlauf der Odenwälder in keinster Weise bremsen und lagen zum Seitenwechsel abgeschlagen mit 3:19 zurück. Es war schon bemerkenswert, wie die TSV-Jungs auch im zweiten Abschnitt auftraten und die Konzentration hoch hielten. 6:25 (34.) und 8:31 (40.) lauteten die weiteren Zwischenstationen. Wenn sich die Torstatistik auch fast auf das gesamte Team verteilte, so verdienten sich der 14fache Torschütze Jeremias Tesarz und Ben Schmitt (6) ob ihrer Treffsicherheit ein Sonderlob. Diesem Umstand und der spielerischen Überlegenheit war Waldhof zu keinem Zeitpunkt gewachsen. Am Ende feierten die Birkenauer einen verdienten und überzeugenden 11:34 Auswärtserfolg.

TSV Birkenau:
Ole Pollakowsky und Ben Stevens; Nico Zaplatilek (2), Max Buhrke (3), Moritz Beckmann, Jonas Heckmann (3), Martin Satorius (1/1), Luca Linke (1), Sören Kadel (4/1), Ben Schmitt (6), Jan Kirchner, Jeremis Tesarz (14/1), Lennart Nickl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.