Der Trainer hat das Wort


Hallo liebe Falken und Falken-Freunde,

ich freue mich, dass ich auch in diesem Jahr wieder als verantwortlicher Trainer das Wort an Euch richten darf.

Die vergangene Saison kann man getrost in zwei Abschnitte einteilen. Der überragenden Hinrunde, die wir Weihnachten als Tabellenführer beendeten, folgte eine durchwachsene Bilanz in der Rückrunde. Wir haben es nicht verstanden, unsere Linie und unseren Rhythmus weiter zu verfolgen, leider auch bedingt durch die schweren Verletzungen von Jonas Böhm, Erik Fremr, Manuel Kümpel, Nikolas Barrientos und unserem Captain Gerrit Fey. So sprang am Ende ein 3. Platz heraus. Wichtig für mich ist, dass mein Vertrauen in die junge Birkenauer Nachwuchsriege nicht enttäuscht wurde, alle Jungs haben ihre Aufgaben toll gelöst und sich fest in die Mannschaft integriert. Jetzt steht jedoch die neue Saison vor der Tür und wir alle sind bereit und heiß darauf, es noch besser zu machen!

Die Jungs sind momentan fleißig im Crossfit-Training im Fit-Inn Mörlenbach, zudem schwer am schwitzen rund um den Waidsee und im Birkenauer Wald. Ende nächster Woche geht es dann endlich in die Halle. Unterstützt werden wir, also Sascha Höhne und ich dieses Jahr super von Michael Fey beim Lauftraining, der die Jungs vor viele läuferische Herausforderungen stellt. Highlights der Vorbereitung sind sicherlich unsere Spiele beim Osada-Cup in Viernheim und auf unserem Blitzturnier am 1.9., hier treffen wir dieses Mal neben dem TV Hemsbach auch auf eine Mannschaft aus Luxemburg. Zudem spielen wir noch gegen Worms, Eckbachtal und Mundenheim aus der Oberliga RPS und die 3. Bundesliga-Mannschaft aus Großsachsen.

Ich bin gespannt auf unsere Neuzugänge und überzeugt, dass durch Simon Spilger, Lukas Peter, Marius Walther und Hossam Hassanien noch mehr Qualität und Variabilität unser Spiel unberechenbarer für unsere Gegner macht.

Ich freue mich auf Euch und eure Unterstützung in der Halle,
gebt den Jungs aus Birkenau eine Chance.

Bis demnächst,
Euer Axel Buschsieper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.