Kreisfinale praktisch nach 20 Minuten entschieden

Die A-Jugend hat ihr großes Ziel knapp verpasst. Im entscheidenden Spiel um den Kreistitel musste das Team von Trainer Örs Konrad bei der eine deutliche 38:32 (20:13) Niederlage registrieren und sich damit mit dem “ Vizetitel “ begnügen. Wie bereits in den letzten Spielen erkennbar, fehlte den TSV-Jungs die geistige Frische und Zielstrebigkeit, die vonnöten ist, um eine solche entscheidende Partie siegreich zu gestalten.

Die Doppelbelastung der meisten Spieler, denen auch die lange Saison bei der 1b-Mannschaft in den Knochen steckt, ist sicherlich nur ein Argument. Die Mannheimer wirkten unter Neu-Trainer Peribonio einfach dynamischer, hatten die notwendige Spannung genau zum richtigen Zeitpunkt aufgebaut. Diese Begegnung war praktisch schon beim 14:7 (20.) entschieden, die Birkenauer Abwehr zeigte sich bis dahin vollkommen überfordert. Nach dem deutlichen 20:13 Rückstand zum Seitenwechsel deuteten die Gäste in einer bemerkenswerten Aufholphase ihre eigentlichen Möglichkeiten an und verkürzten zwischenzeitlich auf 23:18(39.) Auch beim 25:20 (42.) und selbst beim 33:29 (53.) in der Schlußphase hatte man das Gefühl, das doch noch etwas gehen könnte.

Die Abschlussschwäche, sie war an diesem Tag ein weiteres entscheidendes Manko. So vergaben die Odenwälder u. a. drei 7m- Strafwürfe oder ließen eindeutige Einwurfmöglichkeiten ungenutzt. Immer wieder war es der überragende 14fache Torschütze auf Mannheimer Seite, Stefan Tunkl, dessen Tordrang trotz Manndeckung (ab der 40.) nie unterbunden werden konnte, der den Gästen jegliche Hoffnungen und Illusionen raubte. Auch die zwischenzeitliche Umstellung auf eine 4:2 Abwehrformation blieb wirkungslos, am Ende war die HSG Mannheim der verdiente Kreismeister.

TSV Birkenau: Hoffmann und Fremr im Tor, Steffan, List (5), Jebens (1), Helly, Fath (5/1), Vierneisel (3), Böhm (1/1), Teurer (2), Wagner, Fey (3), Spilger (4), Gottuck (7).

Werner Unrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.