Teamgeist und Moral die Sieggaranten

Die B-Jugend der ASG Birkenau/Weinheim/Oberflockenbach bestätigte in der Bezirksliga 2 ihre derzeitige gute Verfassung und gelangte vor heimischer Kulisse zu einem deutlichen und ungefährdeten 32:15 (13:2) Erfolg über den seitherigen Tabellenzweiten HSG Mannheim.

Wenn die Gäste auch nur mit einem Auswechselspieler anreisten, so schmälert das keinesfalls die gute Leistung der ASG-Truppe, die sich von Anfang an präsent zeigte. Es war gerade einmal eine Viertelstunde gespielt, da führte der Gastgeber bereits mit 8:1. Das Trainergespann Schmitt/Kümpel konnte sich einmal mehr auf ihre glänzend organisierte Defensive verlassen, die den Gästen förmlich den Nerv zog. Etliche Ballgewinne mündeten in erfolgreichen Tempogegenstößen, bei der 13:2 Führung (!) zum Seitenwechsel war die Partie praktisch schon entschieden. Vor diesem Hintergrund nutzten die Trainer die Gelegenheit, um ihrem gesamten Kader genügend Spielanteile zu gewähren. Dem Spielfluss schadete das keinesfalls, das bewiesen die weiteren Zwischenstationen von 20:7 (35.) und 27:12 (45.) Die ASG ließ auch fünf Minuten vor dem Abpfiff den Ball laufen und gelangte positionsbezogen immer wieder zu Torerfolgen. Zugleich krönte man somit eine starke Teamleistung, die eindeutig die Basis für den hochverdienten 32:15 Erfolg bildete.

ASG Birkenau/Weinheim/Oberflockenbach:
Ole Pollakowsky und Shayan Eslami; Ben Schmidt (2), Arne Molsen (1),Moritz Beckmann, Max Wieland, Ben Schmitt (3), Sören Kadel (3), Frederik Schmitt (10), Paul Eisele (3), David Kirsch (7/1), Kevin Wilke (2), Lennart Finck (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.