D-Jugend-Jungs ohne Elan

Dieses Heimspiel der D-Jugend-Jungs des TSV Birkenau war in jeder Hinsicht enttäuschend. Mit 22:38 (11:17) ging die Mannschaft von Sophie Platzer und Simon Spilger gegen die TSG Germania Dossenheim regelrecht unter. Nur knapp drei Minuten lang hielten die Odenwälder mit, danach machten sie es den Gästen zu leicht bis zur Pause auf 17:11 davonzuziehen.

In Halbzeit zwei änderte sich nicht viel, Dossenheim wurde zum Tore werfen eingeladen, vorn verhinderten Leon König und Gent Krasniqi ein noch größeres Debakel. „Wir haben uns heute selbst geschlagen“, fassten Sophie Platzer und Simon Spilger die Partie zusammen. Die Ernüchterung war ihnen deutlich anzumerken. „Bei den Jungs hat die Motivation fast komplett gefehlt. In der Abwehr war jeder auf sich alleine gestellt, alles waren Einzelaktionen“, so das Trainer-Duo.

Angesichts des Rückschlags kommt die Weihnachtspause gerade recht. Erst am Sonntag, 19. Januar (12.45 Uhr) geht es mit dem Spiel bei der SG Edingen/Friedrichsfeld weiter.​

TSV Birkenau:
David Bonnet; Tizian Rumpf, Elia Fuchslocher (1), Eric Schuhmacher (3), Florian Thomas, Leon König (11), Deniz Vehabovic, Mika Pollakowsky, Gent Krasniqi (7), Max Bachmann, Lean Herzog, Mika Hofmann, Raffael Dzemailovski.

Bericht: Jan Kotulla
Bild: Michael König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.