Die Falken bleiben zusammen

Während die Badenliga-Falken des TSV Birkenau im Ligaalltag von einem Sieg zum nächsten eilen, nehmen beim Spitzenreiter im Hintergrund auch die Zukunftsplanungen Form an. „Bezüglich der internen Kaderplanung können wir Vollzug melden. Es sieht sehr gut aus, dass wir fast die gesamte Mannschaft zusammen halten können“, sagte Sebastian Brehm. Der Sportliche Leiter ist unter anderem für die Kaderplanung zuständig und berichtete deshalb – zu einem wirklich frühen Zeitpunkt der Saison – von ausschließlich konstruktiven Gesprächen mit vielen Spielern. Nach dem jüngsten Auswärtssieg beim TV Friedrichsfeld und vor dem nächsten Spitzenspiel am Samstagabend (18 Uhr) in der Langenberg Sporthalle gegen den TV Knielingen kann der Sportliche Leiter verkünden: Bis auf Abwehr-Ass Matthias Conrad, der seine Karriere nach der abgelaufenen Spielzeit endgültig beenden wird, und Phillip Kinscherf, der aufgrund seiner neuen familiären Situation künftig kürzer treten möchte, bleiben alle Falken an Bord. Ein wichtiges Zeichen, dass dieses eingespielte, erfolgreiche Team weitestgehend zusammen bleibt.

„Die Entscheidungen sind alle sehr schnell gefallen“, berichtete Brehm: „Ich glaube, dass das vor allem für uns und unseren Teamspirit spricht. Es zeigt, dass wir seit den letzten Jahren eine sehr geringe Fluktuation haben – da können wir auch sehr stolz drauf sein.“

Bild: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.