D-Jugend-Jungs unterliegen direktem Konkurrenten

Die D-Jugend-Jungs des TSV Birkenau haben gegen die SG Edingen/Friedrichsfeld lange mitgehalten, die 19:24 (8:8)-Heimniederlage im Kampf um Tabellenplatz fünf der Landesliga konnten sie am Ende aber nicht verhindern. Da sowohl Sophie Platzer als auch Simon Spilger verhindert waren, übernahm Michael König das Coaching. Vom Anpfiff ab entwickelte sich ein enges Spiel, die Birkenauer ließen die SG nur einmal beim 5:7 auf zwei Tore davonziehen, doch bis zur Pause war der Rückstand aufgeholt. Auch in Halbzeit zwei arbeitete der TSV zunächst gut in der Abwehr, doch nach und nach schlichen sich Fehler ein, genau wie im Angriff. So baute Edingen die Führung vom 12:11 (25.) über 16:12 (28.) bis zum 24:19 aus. „Eigentlich war es wie bei der Niederlage gegen Heddesheim vor einer Woche. Die Jungs haben gut zusammengespielt,aber in den letzten zehn Minuten sind sie dann eingebrochen“, erklärte Michael König.

Weiter geht es für die TSV-Jungs am Samtag, 7. März bei der SG Nußloch (13.15 Uhr).

TSV Birkenau:
David Bonnet; Elia Fuchslocher, Florian Thomas, Eric Schumacher (3), Max Bachmann, Leon König (14/2), Deniz Vehabovic, Mika Pollakowsky, Gent Krasniqi (1), Lean Herzog, Mika Hofmann, Tizian Rumpf (1), Raffael Dzemailovski.

Bericht: Jan Kotulla
Bild: Michael König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.