Schwarz kommt aus Leutershausen

Die Schwarzen Falken verstärken sich am Kreis – und schließen die Personalplanungen für die kommende Saison endgültig ab. Mit Simon Schwarz kommt ein stämmiger Spieler aus der Dritten Liga von der SG Leutershausen zum TSV Birkenau. Nach Simon Kuch (Nußloch) und Alexander Leibnitz (Hockenheim) ist Schwarz der dritte Neuzugang für den Aufsteiger in die Baden-Württemberg Oberliga. Das Trainerteam um Holger Schwab und Sascha Höhne kann also mit einem ausgeglichenen und gutaufgestellten Kader arbeiten.

„Ich freue mich sehr auf die Birkenauer Mannschaft und hoffe, dass ich dem Team so schnell wie möglich helfen kann“, sagt Schwarz: „Dort kann ich wieder eine andere Rolle einnehmen, mich auf meine Leistung konzentrieren und hoffentlich viel mehr Spielzeit bekommen.“ Der Kreisläufer spielte die vergangenen zwei Jahre bei den Roten Teufeln und feierte kürzlich – nach dem Abbruch – die Vize-Meisterschaft in der 3. Liga Mitte.

„Für uns ist es eine tolle Verstärkung, mit Simon sind wir sowohl vorne als auch hinten noch flexibler“, sagt Sebastian Brehm. Der Sportliche Leiter der Falken wies darauf hin, dass Vize-Kapitän Stefan Dietrich zuletzt fast jede Begegnung hat durchspielen müssen. Nun wird er entlastet: „Simon hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt. Ich bin mir sicher, dass er bei uns den nächsten Schritt gehen kann.“

Generell freut sich Brehm über den sehr guten Austausch sowohl mit der SG Leutershausen als auch dem TVG Großsachsen. „Wir kennen uns in der Region eben alle untereinander ganz gut aus früheren Zeiten und können uns nun auch gegenseitig helfen“, sagt er: „Das macht wirklich großen Spaß.“

Foto: SG Leutershausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.