Falken schlagen Heddesheim deutlich mit 35:21 Toren

„So langsam kann die Saison kommen“, strahlte ein sichtlich zufriedener sportlicher Leiter Sebastian Brehm. „Das sieht phasenweise richtig, richtig gut aus“, fügte er nach dem deutlichen 35:21-Testspielsieg seiner Falken hinzu. Auch Falken-Coach Holger Schwab war nach dem klaren Testspielsieg die Freude anzusehen. „Klar, als Trainer wünscht man sich immer möglichst viele Trainingseinheiten und Trainingsspiel. Aber wir freuen uns alle, dass in zwei Wochen die Runde endlich beginnt.“

Zum Spiel: Im vorletzten Test gegen den klassentieferen Badenligisten SG Heddesheim zeigte sich die Schwab-Sieben zu Beginn noch etwas zurückhaltend in ihren Abwehrbemühungen. So stand es nach 10 Spielminuten gerade einmal 6:3 für die Falken. Was ein Team-Time-Out seitens der Gastgeber zur Folge hatte. Im Anschluss zeigten die Blauen dann ein anderes Auftreten. Sowohl in der Abwehr, als auch in der Chancenverwertung legte der TSV einen Zahn zu und setzte sich binnen weiteren sieben Minuten auf 11:5 Tore ab. Eine aggressive Abwehr mit einem guten Marc Scheible im Tor und ein variantenreiches Angriffsspiel waren der Grundstein hierzu. Zur Halbzeit stand es 18:9 für den TSV.

Apropos Marc Scheible. Der eigentliche 1B-Torhüter hilft den Falken momentan sowohl im Training als auch in den Spielen aus. Denn die beiden Stammtorhüter Nils Heckmann (Verletzt) und Erik Fremr (Urlaub) stehen den Falken aktuell nicht zur Verfügung. „Es ist wirklich klasse, dass Marc zu Stelle ist, wenn man ihn braucht! Auch die Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft ist super. Hierfür nochmals vielen Dank an Marc und das Trainerteam der Zweiten Felix Fath und Julius Schäfer“, freute sich Trainer Schwab.

Im zweiten Durchgang lies der TSV kein bisschen nach und konnte schnell auf 22:9 erhöhen. Jetzt folgten sogar ein paar „Kabinettstückchen“, welches dem konzentrierten Spiel der Falken aber keinen Abbruch tat. Über 29:14 und 32:17 gewannen die Birkenauer am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 35:21 Toren. „Wir haben jetzt nochmal zwei Trainingswochen Zeit um an den letzten Feinheiten zu arbeiten. Diese Zeit werden wir nutzen um gegen Weilstetten die optimale Form zu erreichen“, fügte Co-Trainer Noah Bausch zufrieden hinzu.

Es spielten: Scheible im Tor, Gutsche 4, Keil, Büttel 3, Spilger 8, Kuch 2, Böhm 3/1, Dietrich 2, Zehrbach 1, Weis 1, Brock, Hirsch 2 und Schwarz 8.

Vorschau: Am kommenden Wochenende findet ein weiteres Vorbereitungsspiel statt. Am Samstag gastieren die Falken bei der TSG Wiesloch. Ehe die Saison am 18.09.2021 um 20.00 Uhr mit dem ersten Saisonspiel gegen den TV Weilstetten startet.

Bild: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.