„Da war mehr drin“

„Schade, heute wäre mehr drin gewesen!“ – So ganz zufrieden war Trainer Michael Koch dieses Mal nicht mit seinen Jungs. Bei der SG Leutershausen verließ die TSV-E-Jugend nach wechselhaftem Spielverlauf mit einer 22 : 28 (14 : 17) Niederlage das Feld.

Nach anfänglichen Problemen mit der offenen Manndeckung der Gastgeber hatten sich die Koch-Schützlinge bald auf ihren Gegner eingestellt. Mitte der zweiten Halbzeit lagen sie beim 9 : 8 sogar mit einem Treffer in Führung. Nach einer tor-, temporeichen und unterhaltsamen ersten Spielhälfte war zur Halbzeit beim Stand von 14 : 17 für Leutershausen noch nichts entschieden.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Leutershausen allerdings, sich schnell abzusetzen. In der TSV-Abwehr fehlten in dieser Phase der letzte Biss und geistige Frische. Auch im Spiel nach vorn schlichen sich einige technische Fehler ein. Beim 16 : 25 war die Vorentscheidung für den Bergstraßen-Club gefallen.

Es spricht für die Moral des TSV-Teams, dass es nie aufsteckte. Nach einer Auszeit kämpften sich die Jungs beim 22 : 26 nochmals auf vier Tore heran. Mit den beiden letzten Treffern der Partie gestaltete Leutershausen am Ende die Kräfteverhältnisse auf dem Papier klarer als sie auf dem Parkett waren.

Positiv: Sieben TSV-Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen – deutliches Zeichen einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.