Schwächste Saisonleistung

Im Heimspiel gegen Spitzenreiter TSG Lützelsachsen konnte die männliche E-Jugend nicht an die zuletzt gezeigten guten Leistungen anknüpfen. Mit 6 : 13 (3 : 6) ging die Partie klar verloren. Mit nur einem Ersatzspieler waren die Gastgeber gegen die körperlich überlegenen Gäste letztlich chancenlos.

Dabei hatte das Spiel ausgeglichen begonnen: Bis zur zehnten Minute mussten beide Torhüter jeweils nur zweimal hinter sich greifen. Fehler prägten nicht nur in der Anfangsphase, sondern bis zum Spielende die Angriffe beider Mannschaften.

Die Vorentscheidung fiel direkt nach dem Pausenpfiff: Innerhalb von vierzig Sekunden baute die TSG Lützelsachsen ihre Halbzeitführung um zwei Tore auf 3 : 8 aus. Die TSV-Jungs ließen früh die Köpfe hängen und agierten im Angriff gegen die defensiv deckenden Gäste zu statisch. Oftmals suchten sie zu schnell und überhastet den Abschluss. Unplatzierte Würfe aus dem Rückraum stellten den sicheren Lützelsachsener Torhüter Tobias Horak vor keine Probleme. Auf der anderen Seite bewahrte der erneut gut aufgelegte Michel Spilger mit mehreren Paraden seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.