Kämpferqualitäten sichern den doppelten Punktgewinn

Einen hart umkämpften 33:30 (16:17) Erfolg sicherte sich die A-Jugend des TSV Birkenau im Nachholspiel der Oberliga gegen den direkten Tabellennachbarn TV Eppelheim. Der Verlauf dieser Begegnung gestaltete sich sehr wechselseitig, neben guten Abschnitten ließen beide Mannschaften phasenweise die letzte Konsequenz in ihren Aktionen vermissen. Dabei begannen die Gastgeber sehr konzentriert und führten nach einer Viertelstunde deutlich mit 10:5 Toren. Dann häuften sich jedoch die leichtfertigen Ballverluste, die vor allem der starke Rückraum der Gäste nutzte, um beim 14:12 (22.) nicht nur aufzuschließen, sondern bis zum Seitenwechsel auch eine knappe 16:17 Führung zu behaupten. Nach Wiederbeginn gelang den Odenwäldern binnen weniger Minuten mit gutem Kombinationsspiel die erneute 20:17 Führung (33.). Wieder war es zumeist passives Abwehrverhalten, das den Gästen zu entscheidenden Vorteilen verhalf. Diese behaupteten im weiteren V erlauf fast ständig einen knappen Vorsprung. Beim 28:28 Gleichstand (54. ) bewiesen die TSV-Jungs jedoch Kämpferherz. In der spannenden Schlußphase stimmte plötzlich wieder die Zuordnung in der Defensive. Im Spiel nach vorne waren es dann Sebastian Gottuck und Tobias Keller, die mit ihren Toren den für das Endklassement wichtigen 33:30 Erfolg sicherten.
TSV Birkenau: Fremr und Koch im Tor, Thron (2), Hildebrand, Keller (8/2), Knapp (2), Wagner (3/1), Freund (4), Gottuck (5), Böhm (4), Pauli (3), Demiryol (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.