Reine Nervensache

8. März 2008, 20:00

Das 4. Saisonspiel der C-Jugend des TSV Birkenau beim TV Hemsbach war mit Abstand das Anspruchvollste der noch jungen Saison. Zwar gewann man das Spiel mit 22:19, jedoch mussten alle Spieler ihr derzeitiges Potential voll abrufen. Der TV Hemsbach spielte immer wieder die Angriffszeiten bis zum Vorwarnsignal des Schiedsrichters aus und nahm so das Tempo aus der Partie. Mitte der ersten Halbzeit fanden die Birkenauer-Jungs immer besser ins Spiel und konnten sich bis zur Halbzeit mit 4:11 absetzen. Im Gefühl des sichergeglaubten Sieges suchte der Birkenauer-Angriff viel zu schnell den Abschluss und vergab so beste Möglichkeiten den Vorsprung weiter auszubauen. Die verletzungsbedingte Herausnahme des vorgezogenen „Abfangjägers“ Szymanski und zwei unnötige 2-Minutenstrafen ließen Hemsbach Tor um Tor aufholen (16:19). Spielzüge waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu sehen, vielmehr waren es Einzelaktionen, die die drei Toreführung bis zum Schluss sicherstellte.

TSV Birkenau: Heckmann, Schütz (im Tor); Platzer (3), Szymanski (4/1), Weis, Kinscherf (8), Beiler, Dietrich (7), Reith-Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.