Erste Saisonniederlage

Gegen einen körperlich und spielerisch überlegenen Gegner musste die männliche D-Jugend des TSV Birkenau ihre erste Saisonniederlage hinnehmen: Die HG Oftersheim/Schwetzingen behielt in eigener Halle mit 33:19 (24:13) die Oberhand. Birkenau war mit neun Spielern angereist, darunter vier, die noch E-Jugend spielen können (Jahrgang 2000). Die Gastgeber boten zwölf Akteure auf, von denen zehn dem Jahrgang 1998 angehören.

Das allein verdeutlicht die Kräfteverhältnisse. Schnell stand es 3:0. Danach fanden die Jungs des Trainerduos Ramon Garrido und Matthias Brock besser ins Spiel und gestalteten das Spiel bis zum 9:7 Mitte der ersten Spielhälfte ausgeglichen. Dank blitzsauberer Kombinationen wäre sogar das eine oder andere Tor mehr drin gewesen – allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Doch mit zunehmender Spieldauer stellte die HG Oftersheim/Schwetzingen die TSV-Abwehr mit ihrem schnellen kraftvollen Spiel vor unlösbare Probleme. Spätestens beim 18:10 war der Anschluss verpasst. Zur Halbzeit waren die TSV-Jungs mit elf Toren im Hintertreffen.

In der zweiten Spielhälfte schickten die Gastgeber vorwiegend ihre zweite Garnitur aufs Feld. Doch auch bei den Birkenauern war die Luft raus, so dass das Spiel nicht mehr das Tempo und Niveau der ersten 20 Minuten erreichte. Das Heimteam verwaltete den Vorsprung und ging schließlich mit 33:19 als Sieger vom Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.