Siebter Sieg im siebten Spiel

Souverän, aber ohne die spielerischen Glanzpunkte der vergangenen Wochen setzte sich die männliche E-Jugend des TSV Birkenau mit 27:17 (12:6) beim TV Schriesheim durch. Schon nach wenigen Minuten standen beim Spielstand von 7:2 die Zeichen auf Auswärtssieg. Doch Schriesheim hielt in der Folge besser mit und münzte Zuordnungsprobleme in der Birkenauer Abwehr in Tore um. Auch im Angriff kam die TSV-Tormaschinerie“ bei eisigen Temperaturen in der Halle nur stockend auf Touren.

Mit einer 12:6-Führung im Rücken wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang baute Birkenau seine Führung schnell auf acht Tore aus. Im Angriff lief’s nun besser, doch in der Abwehr ließ das Team bis zuletzt das letzte Quäntchen Entschlossenheit vermissen. Schriesheim kam wieder näher heran, ohne den Gast aus dem Weschnitztal ernsthaft gefährden zu können. Die Schlussminuten gehörten dann mit vier Toren in Folge wieder dem TSV Birkenau, so dass am Ende ein standesgemäßer Sieg mit zehn Toren Vorsprung für den Tabellenführer zu Buche stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.