A-Jugend verschläft die 1.Halbzeit, gewinnt aber glücklich mit 28:24.

Eine völlig indiskutable 1.Halbzeit, lieferte die A-Jugend des TSV Birkenau in ihrem Auswärtsspiel gegen den TSV Handschuhsheim ab. Was die Ursache  für dieses „kollektive Verschlafen“ war, ist noch unklar. Das Trainergespann, Knapp, Fey, musste fassungslos am Spielfeldrand mit ansehen, was die TSV-Jungs ablieferten. Schlampiges Deckungsverhalten, unvorbereitete Torwürfe und reihenweise ungenaue Abspiele ermöglichten es den Heidelbergern immer wieder in Ballbesitz zu kommen und den Torerfolg zu suchen. Nur der tadellosen Torhüterleistungen war es zu verdanken, dass man nicht noch höher in Rückstand kam. Verlief das Spiel bis Mitte der ersten Hälfte noch ausgeglichen (5:5 und 7:7) ging man mit einem 8:10 Rückstand in die Halbzeitpause. Viele fragende Gesichter sah man auch, bei den zahlreich mitgereisten Birkenauer Anhängern. „Was war nur los?“ Die 2.Hälfte verlief für Birkenau besser. In der 40.Spielminute war beim 14:14 der Ausgleich wieder hergestellt und bei der zwischzeitlichen 15:20 Führung war Birkenau wieder in der Erfolgsspur. Bei Handschuhsheim schwanden nun die Kräfte und der 5 Tore-Abstand konnte bis zum 20:25 gehalten werden. In den letzten Spielminuten plätscherte das Spiel dahin und ein glanzloser 24:28-Auswärtserfolg stand fest.

Birkenau ist mit diesem Sieg weiter Tabellenführer in der Oberliga. In den beiden nächsten Begegnungen, in Bad-Schönborn und zu Hause gegen Rintheim, hat nun die Mannschaft die Gelegenheit Wiedergutmachung zu betreiben, ehe es am 23.03. in eigener Halle gegen Heidelsheim und am 26.03. in Rot zum Show-Down um die Meisterschaft kommt.

TSV Birkenau: Scheible, Schütz (im Tor); Baumann, Szymanski (1), Keller (7), Beiler, Georgius (4), Dietrich (1), Platzer (1), Reisig (7), Bube, Kümpel (5/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.