A-Jugend verliert letztes Saisonspiel.

Im letzten Saisonspiel verliert der badische Meister, der TSV Birkenau, beim Vize-Meister, dem TSV Rot, mit 29:24.

Eigentlich wollte man an die grandiose Leistung vom vergangenen Mittwoch anknüpfen, als man sich die Meisterschaft vorzeitig sichern konnte und mit nur einer Niederlage die Saison beenden. Doch schon nach den ersten Spielminuten war klar, dass der Mannschaft die letzte Konsequenz fehlte. Beim Spielstand von 8:3, Mitte der ersten Spielhälfte, zeichnete sich die Niederlage ab. Die Gastgeber agierten mit einer recht offenen Deckung und dem Meister fehlte die Laufbereitschaft. So musste Birkenau immer wieder aus weiter Distanz den Abschluss suchen, was nicht wie gewünscht gelang. Auch das Abwehrverhalten lies die gewohnte Aggressivität vermissen, so dass der Gegner fast ungehindert zum Torerfolg kam. Beim 15:11 wurden die Seiten gewechselt. Die 2.Hälfte begann kurios. So wurden auf beiden Seiten gleich reihenweise beste Einschussmöglichkeiten vergeben, was zur Folge hatte, dass 4 Minuten kein Tor fiel. Birkenau war danach für kurze Zeit die spielbestimmende Mannschaft. Durch Einzelaktionen gelang es in der 48.Minute den Rückstand auf ein Tor zu verkürzen (20:19). Doch Rot hatte die besseren Antworten parat und stellte den alten 4 Tore-Abstand wieder her. Über die Spielstände von 23:19 und 27:23 ging das Spiel, ohne Höhepunkte, mit 29:24 zu Ende.

Die A-Jugend des TSV Birkenau ist nun zum zweiten Mal in Folge Badischer Meister und bestätigt damit die hervorragende Jungendarbeit. Als letzten Saison-Höhepunkt wartet nun der HBW-Pokal, der am 10.04.2011, ausgetragen wird. Wo er stattfindet, ist noch nicht bekannt. Birkenau hat sich als Ausrichter beworben und hofft im Vereins-Jubiläumsjahr den Zuschlag zu bekommen.

Die Mannschaft bedankt sich auch auf diesem Weg für die tolle Unterstützung bei allen Verantwortlichen des Vereins und natürlich auch bei den vielen Fans und Zuschauern.

TSV Birkenau: Schütz, Scheible, Koch (im Tor); Baumann, Szymanski (2), Beiler, Georgius (1), Kinscherf (5/1), Dietrich (5), Kümpel (3), Reisig (5/1), Kolb (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.