Tolle kämpferische Leistung

Mit großem Kampfgeist gewann die männliche D-Jugend des TSV Birkenau am Wochenende ihre Sonderstaffel-Partie gegen HC Vogelstang. Gegen den Tabellendritten aus der Mannheimer Vorstadt behielten die TSV-Buben in der heimischen Langenberghalle mit 24:20 (13:11) die Oberhand. Damit nahmen sie erfolgreich Revanche für die deutliche Niederlage im Hinspiel und deuteten an, was in dieser Saison noch möglich ist.
Das Spiel war von Beginn an hart umkämpft. Beide Seiten fanden zunächst nicht zu ihrer Linie. Technische Fehler hüben wie drüben sorgten anfangs für wenig Tore. Meist hatte der TSV gegen die körperlich deutlich überlegenen Gäste die Nase knapp vorne. Auffällig war, dass die von Mathias Brock gecoachten Jungs dieses Mal auch in der Defensive dagegenhielten.
Die konsequente Abwehrarbeit legte auch in der zweiten Hälfte den Grundstein für den Erfolg. Die Entscheidung fiel zwischen der 31. und 36. Spielminute als sich der TSV mit einem Zwischenspurt von 17:16 auf 23:17 absetzen konnte. In dieser Phase parierte Jakob Tesarz gleich mehrere Würfe der Gäste prächtig. Im Feld hatte Félix Fath einen Sahnetag erwischt und am Ende mit zwölf Treffern die Hälfte aller TSV-Tore zum verdienten Sieg beigesteuert.
Jakob Tesarz; Jan-Niklas Weis (4), Sandro Trieblnig, MarwinHeiss, Marvin Brock (1), Félix Fath (12/2), Niclas Jöst (1), Philipp Engert (1), Nico Bausch (1), Michel Spilger (3), Florian Zopf (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.