Fath-Schützlinge rehabilitieren sich in beeindruckender Manier

Nach den mäßigen Leistungen der letzten beiden Spiele musste sich die Mannschaft des TSV Birkenau 2 berechtigte Kritik anhören. Im Kreisligaspiel beim abstiegsbedrohten TV Brühl gaben die Odenwälder nun eine bemerkenswerte Antwort und ließen dem Gastgeber bei ihrem überzeugenden 19:31 (9:16) Erfolg zu keinem Zeitpunkt eine Chance.Anders wie zuletzt präsentierte sich ein TSV-Team, dem von Beginn an der Erfolgswille förmlich anzumerken war. Wenn zunächst bis zur 4:6 Führung (10.) auch einige Fehler das Spielszenario bestimmten, so setzte sich spätestens ab dato die klare Spielkonzeption der Birkenauer zunehmend durch. Der Ball lief schnörkellos durch die eigenen Reihen, dann fand vor allem die starke Rückraumachse Roth, Lais und Hoffmann durch geschickte Ballverlagerung immer wieder die Lücke, um erfolgreich abzuschließen. Das war die Grundlage zur 7:12 Führung (18.). Brühl’s Angriff hatte schon jetzt sichtbare Probleme, die gut gestaffelte TSV-Abwehr zu überwinden. Zudem war Dennis Hoffmann nach seiner Fußverletzung ins Gehäuse zurückgekehrt und avancierte zum großen Rückhalt. Seine präzisen Pässe nutzte Benny Knapp zu erfolgreichen Tempogegenstößen, das waren im weiteren Verlauf die entscheidenden “Nadelstiche“ zur deutlichen 9:16 Halbzeitführung.

Anders wie zuletzt war den Gästen sofort nach Wiederanpfiff an der “Körpersprache“ anzumerken, dass sie mehr wollten. In der Tat bestimmten die TSV-Mannen nun eindeutig das Spiel und bauten mit flüssigem Kombinationsspiel ihren Vorsprung kontinuierlich auf 14:26 (50.) aus. Herbert Fath nutzte die Gelegenheit, seinen kompletten Kader einzusetzen. Es sprach für die Einstellung seiner Mannschaft, auch in der Schlußphase mit hoher Aufmerksamkeit zu agieren, um am Ende mit dem verdienten 19:31 Erfolg  das Selbstbewußtsein neu gestärkt zu haben.

TSV Birkenau: Dennis Hoffmann (1.-40.) und Fritsche (ab 40.) im Tor, Hartkopp,  Baumann (1), Spatz (3), Dustin Hoffmann (3), Attrot (1), Knapp (3), Roth (7/1), Osada (4/1), Lais (4), Platzer (1),  Haid (2), Reinig (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.