Torwart Stäckler bleibt ohne Gegentreffer

showpicstobiphp.jpg

Birkenau. Zum 5. Mal in Folge gepunktet, die junge Mannschaft des TSV Birkenau Ib sorgt weiter für positive Schlagzeilen. Im Kreisligaderby besiegten die Odenwälder in der Langenberghalle die SG Heddesheim Ib verdient mit 28:17 (15:9 ) und haben somit gleichzeitig den Kontakt an das Mittelfeld der Tabelle hergestellt. Das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten beinhaltete über weite Strecken nur mäßiges Niveau.

Bis zur 20. Minute und der knappen 9:7- Führung verlief die Begegnung sehr zähflüssig. Dem Spiel der Gastgeber, die auf Hartkopp, Teurer, Demiryol und Gottuck verzichten mussten, fehlte vor allem die Dynamik und die Spritzigkeit. Erst nach einem sehenswerten Treffer des achtfachen Torschützen Christian Heinrich, der über das gesamte Spiel eng gedeckt wurde, legte der TSV den Hebel um und erspielte sich mit einigen gelungenen Kombinationen bis zum Seitenwechsel eine beruhigende 15:9 Führung. Die Gäste besaßen nicht die spielerischen Mittel, selbst eine zehnminütige „Torflaute“ der Birkenauer beim 23:17 Zwischenstand (49.) zur Aufholjagd zu nutzen. Das lag aber auch an der nun gut organisierten Abwehr des TSV und insbesondere am glänzend disponierten Torhütergespann Hebling/Stäckler. Beide überzeugten erneut mit starkem Stellungsspiel und einer hervorragenden Quote. Michael Stäckler brachte bei seinem Einsatz in der letzten Viertelstunde das Kunststück fertig, ohne Gegentreffer zu bleiben !! Das nutzten seine konterstarken Mitspieler, um am Ende mit dem deutlichen 28:17 Erfolg weitere wichtige Zähler einzufahren und damit das Selbstvertrauen weiter zu stärken.

TSV Birkenau: Hebling, Stäckler (ab 45.); Herzog (4/1), Cech (3), Hahn ( 4), Böhm (1), Brehm, Fath (1), Vierneisel (4), List ( 2), Heinrich (8), Helly (1) SG Heddesheim: Günther, Badent; S. Erny, Gutperle (3), Wehweck (6/1), Bauer (1), Kemmet (2), Salvatori (1), H. Erny (3), Krüger (1)

Quelle: WNOZ.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.