Männliche A-Jugend: HG Saase – TSV Birkenau 22:11 (5:6)

Nach dem guten Saisonstart musste die A-Jugend im Derby der Sonderstaffel bei der HG Saase eine unerwartet hohe 22:11 (5:6) Niederlage registrieren. Dabei schien bis zur knappen 6:5 Halbzeitführung der Birkenauer alles auf einen knappen Spielausgang hinzudeuten. Denn bis dahin dominierten vor allem zwei starke Abwehrreihen mit glänzend aufgelegten Torhütern diese Begegnung, das war zugleich der Grund für die “ungewöhnliche Torarmut “ im ersten Abschnitt. Dieses Szenario sollte sich nach Wiederanpfiff jedoch schlagartig ändern. Warum auch immer, zeigten die Birkenauer nun leider ihr “ zweites Gesicht .“ Dem TSV-Spiel fehlte nun gänzlich und kaum erklärbar die Dynamik und Sicherheit, was mit vielen unnötigen Ballverlusten verbunden war. Das nutzten die Saasemer gnadenlos aus und zogen bis Mitte der zweiten Hälfte auf 16:7 (44.) davon. Das war die frühzeitige Vorentscheidung. Zudem scheiterten die Gäste auch aus aussichtsreichsten Positionen am überragenden Keeper der Bergsträßer, der dem TSV-Angriff zusätzlich den Zahn zog. Die Odenwälder konnten sich analog bei ihrem Keeper Marc Fiedler bedanken, der mit einigen Glanztaten dafür sorgte, dass die indiskutable Leistung seiner Vorderleute nicht noch höher bestraft wurde.
TSV Birkenau: Marc Fiedler im Tor, Fabian Weis, Denis Rajkovic (1/1), Hendrik Sauer, Dennis Ruschka (2/1), Nico Brehm (3), Luca Kilian (3/1), Yago Stolzenberg, RobinBube (2), Steffen Bergmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.