Sieg trotz etwas „Sand im Getriebe“

Die männliche D-Jugend des TSV Birkenau setzt ihren Siegeszug in der Sonderstaffel unbeirrt fort. Beim bis dahin hartnäckigsten Verfolger, der SG Horan, verbuchten die TSV-Jungs einen 32:23 (14:9)- Auswärtssieg.
Nach nur einer Trainingseinheit nach der Weihnachtspause war zu Beginn noch spürbar „Sand im TSV-Getriebe“. Einige Akteure zeigten nicht ihr volles Leistungsvermögen und so blieb die Partie bis kurz vor dem Pausenpfiff hart umkämpft. Ein kurzer Zwischenspurt genügte, um sich von 10:8 auf 14:9 zur Halbzeit abzusetzen. Dabei spielten dem TSV viele überhastete Aktionen der übermotiviert agierenden Gastgeber in die Karten.
Ihren Vorsprung verwalteten die Schützlinge des Trainer-Gespanns Mathias Brock und Philipp Platzer bis Mitte der zweiten Halbzeit und konnten ihn – wie schon im ersten Spielabschnitt – gegen Ende sogar noch ausbauen. Erfreulich, dass sich mit Nico Bausch und Tim Fath dieses Mal auch zwei Außenspieler in Szene setzten. Die meisten Treffer (9) erzielte Martin Schmiedt.
Jakob Tesarz; Tim Fath, Sandro Trieblnig, Lennard Sagi, Marvin Brock, Félix Fath, Martin Schmiedt, Mica Gönnawein, Justin Morr, Nico Bausch, Michel Spilger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.