TGL ist sich ihrer Sache zu sicher

Bild: wnoz

Laudenbach. Nach der vierwöchigen Winterpause empfingen die Handballer der TG Laudenbach den TSV Birkenau II, der mit einer starken Vorrundenleistung unterstrich, dass er um die vorderen Plätze in der Kreisliga mitspielen will. Das taten die Birkenauer auch beim neuerlichen 24:23-(10:9)-Sieg in der Bergstraßenhalle.

Zunächst begann die TGL hellwach und ging schnell 2:0 in Führung. Durch eine starke Abwehrleistung und daraus resultierenden Schnellangriffen konnte Laudenbach die Führung bis zum 4:2 halten. Die Birkenauer kamen nun besser ins Spiel und die Gastgeber verwarfen in dieser Phase einige sehr schön herausgespielte freie Torchancen, sodass der TSV zum 6:6 ausglich. Geprägt von guten Torhüterparaden durch Hoffmann auf der einen und Hebling auf der anderen Seite gelang es keinem Team einen entscheidenden Vorsprung herauszuarbeiten.

Die zweite Hälfte begann genauso wie die erste. Laudenbach ging schnell mit schönen Rückraumtoren durch Sattler und Jumic in Führung und spielte so eine 16:13-Führung heraus. Bis zum 20:16 nach 45 Minuten schien das Spiel für Laudenbach eigentlich sicher gewonnen zu sein, da die Abwehr konstant gut stand und das Angriffsspiel erfolgreich war.

Die TGL war sich ihrer Sache anscheinend aber zu sicher und fing nun an, die Angriffe zu schnell abzuschließen und aus wenig aussichtsreichen Situationen zu werfen. Auch die Abwehr stand nun nicht mehr kompakt, sodass die Schützlinge von TSV-Trainer Heiner Mayer, allen voran Lais und Roth, durch schöne Einzelaktionen und Tore aus dem Rückraum die Aufholjagd einläuteten. Tor um Tor holte der TSV auf und ging kurz vor Ende in Führung. Die TGL schaffte es im letzten Angriff nicht mehr den Ausgleich zu erzielen uns so pfiff das souverän leitende Schiedsrichtergespann Pauli/Pfrang beim 24:23 für den TSV Birkenau II ein spannendes aber faires Kreisligaderby ab. ho

TG Laudenbach: Wilkening, Hoffmann, Hohenadel (2), Schupp (1), Amelung, Perrone (3), Buchner, Hacker (2), Teurer (1), Woitas, L. Pittner, Jumic (8/3), Sattler (5).

TSV Birkenau II: Hebling, Schütz, Haid, Hoffmann, Baumann (4), Platzer, Lais (8), Dietrich (1), Knapp (1), Roth (8/5), Cech (1), Spatz (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.