Deutlicher Heimerfolg – Dennis Ruschka torgefährlich und zielsicher

A-Jugend (Bild: S. Hofmann)

Die Wiedergutmachung ist geglückt. Nach der unglücklichen Derbyniederlage gegen die HG Saase zeigte sich die A-Jugend des TSV Birkenau im Heimspiel gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg beim deutlichen 32:21 (21:9) Erfolg gut erholt. Den Grundstock zu diesem hohen Sieg legten die Schmiedt-Schützlinge in der ersten Spielhälfte, als sie aus einer gut organisierten Defensive mit viel Tempo umschalteten und dann mit druckvollem Angriffsspiel den überforderten Gästen frühzeitig den Zahn zogen.

Der Ball zirkulierte hervorragend, gegen die platzierten Distanzwürfe des 15fachen Torschützen Dennis Ruschka sowie die Torgefährlichkeit Denis Rajkovic und Luca Kilian fand die Gästeabwehr zu keinem Zeitpunkt die passenden Mittel. Die TSV- Jungs mussten sich im zweiten Abschnitt jedoch ankreiden lassen, dass sie ihre klare 21:9 Halbzeitführung zumeist nur verwalteten. Dadurch bedingt fanden die Mannheimer besser ins Spiel und konnten sich zumindest punktuell in Szene setzen. Der letztendlich ungefährdeten 32:21 Erfolg der Birkenauer war jedoch zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise gefährdet und hochverdient.

TSV Birkenau: Fiedler im Tor, Weis (1), Rajkovic (5), Sauer (2), Ruschka (15/2), Brehm (2), Bergmann, Bube, Kilian (6), Pauli (1), Spilger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.