Das Beste kommt zum Schluss…

2013031155_400

…ist ein Spruch der auf das heutige Spiel absolut zutrifft. Der Gegner JSG St. Leon / Reilingen trat beim Tabellenersten Birkenau ganz deutlich in der Absicht an, diesen letzten beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen. Um es vorweg zu nehmen – es ist ihnen nicht gelungen! Birkenau mit vollbesetzter Auswechselbank begann das Spiel mit dem üblichen Tempospiel und zeigte vorne die gewohnte Treffsicherheit.

Allerdings standen die Gegner aus dem Heidelberger Süden dem in nichts nach und obwohl Torwart Daniel Schwarz sicherlich einen guten Tag hatte quittierten sie quasi jedes Tor der Birkenauer mit einem Gegentor. So ging es hin und her und es stand nach 20 Minuten 10:9. Erst jetzt konnten sich die Birkenauer freispielen und bis zur Pause mit 15:11 ein wenig Luft verschaffen.

In der zweiten Halbzeit ging es mit dem offenen Schlagabtausch weiter und den Birkenauern gelang es nicht, sich abzusetzen. Den Zuschauern bot sich dafür ein ausgesprochen unterhaltsames Handballspiel auf hohem Niveau in dem sich am Ende die Mannschaft durchsetzte, die ausgeglichener besetzt war. Wie schon in dem vergangenen Spiel erzielten zehn Feldspieler mindestens ein Tor; diesmal durfte sich sogar Daniel Schwarz über einen Torerfolg freuen, als er zwei 7-Meter souverän verwandelte. Zum Vergleich: Beim Gegner verteilten sich die Tore auf nur fünf Spieler.

Zum Saison-Abschluß hatten die Betreuerinnen und Eltern noch einen kleinen Imbiß und einen Umtrunk vorbereitet den sich die Spieler gerne schmecken ließen.

In der ersten Woche der Osterferien findet kein Training statt, am 13. April ist ein Vorbereitungs-Turnier geplant und Ende April geht es dann schon in die Qualifikationsrunde der Saison 2013/14.

TSV Birkenau: Daniel Schwarz(2); Jan-Niklas Weis (1), Janik Gammelin (1),  Pascal Ehrhard (1), Felix Fath (6), Niclas Jöst, Daniel Blänsdorf (3), Joshua Gerhard (2), Michel Spilger (4), Patrick Braun (6), Martin Schmiedt (2),  Marin Brock(2), Jens Wernz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.