Ungefährdeter und sicherer Erfolg

26. Oktober 2008, 19:00

Die A-Jugend des TSV Birkenau bleibt in der Erfolgsspur. Im Oberliga- Heimspiel gegen die SG Kronau/Östringen sicherte sich das Team mit dem deutlichen 36:30 (20:15) Erfolg  zwei wertvolle Zähler und bleibt verlustpunktfrei. Allerdings sollte man diesen Erfolg nicht überbewerten. Das Spiel gegen die zweite A-Jugend des Bundesligisten war kein Prüfstein, da waren die Mittel der Gäste zu begrenzt. Die Birkenauer hatten von Beginn an spielerische und balltechnische Vorteile. Die Gäste konnten die Begegnung lediglich bis zum 4:3 (7.) offen gestalten, dann übernahmen die Hausherren das Heft in die Hand. Die 20:15 Führung zum Seitenwechsel hätte deutlicher ausfallen müssen, wenn sich die TSV-Jungs  bei einigen Aktionen nicht “selbst im Weg“ gestanden hätten. Ohne ihren verletzten Spielgestalter Max Pauli (Bänderriß im Knöchel) hatten die Odenwälder ihre beste Spielphase zwischen der 40. und 50. Spielminute. Über die weiteren Zwischenstände 23:18 (34.) und 28:21 (41.) war die Partie zu diesem Zeitpunkt beim 31:23 praktisch schon entschieden. Der TSV-Nachwuchs muß sich dann allerdings den Vorwurf gefallen lassen, nach dieser Führung nicht mit der notwendigen Konsequenz zu Ende gespielt und einen deutlicheren Erfolg “verschenkt “zu haben.

TSV Birkenau: Fremr und Hoffmann im Tor, Thron, Helbig, Keller (1), Steffan (4), Spilger (12/3), Knapp (1), Wagner (7), Freund (4), Gottuck (7), Bohm, Demiryol (n.e.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.